Montag, 31. Dezember 2018

Kälter als die Angst




Rezension


Kälter als die Angst                      
von Christine Drews


Produktbeschreibung:

Taschenbuch: 304 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3404177886
ISBN-13: 978-3404177882
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren

Kurzinformation:

Carla Delbrück wurde grausam ermordet. Zunächst sieht alles nach einer Beziehungstat aus, auch wenn ihr Ehemann jegliche Schuld leugnet. Tatsächlich bekam die Tote anonyme Drohbriefe, die in Zusammenhang mit einer angeblich längst aufgeklärten Bluttat stehen. Wurde Carla Delbrück Opfer eines Nachahmungstäters? Oder wusste sie mehr über den Mord von damals? Charlotte Schneidmann und Peter Käfer ermitteln - ohne zu ahnen, dass sie einen ruchlosen Killer jagen, der sich gerade erst warm läuft ...

Autoreninformation:

2013 erschien mit "Schattenfreundin" der erste Roman von Christine Drews, der in sechs Sprachen übersetzt wurde. Es folgten "Phönixkinder", "Tod nach Schulschluss", "Killerjagd", "Dunkeltraum" und "Denn mir entkommst du nicht".
Außerdem hat sie Drehbücher für Movies, Familien- und Comedyserien geschrieben und als Autorin für zahlreiche Showformate gearbeitet. Aktuell schreibt sie für die ZDF-Serien "Soko Köln" und "Bettys Diagnose" Drehbücher.

Fazit:

Kälter als die Angst…. ist ein Buch, von dem ich mir mehr versprochen habe. Er geht eher sanft mit den Lesern um ohne die Spannung aufzubauen. Die Ich-Erzählungen verwirren teilweise sehr und ich bekam den sprichwörtlichen Faden in der Geschichte nicht zu fassen. Da dies nicht mein erstes Buch von Christine Drews ist war ich doch bemüht das Buch zu Ende zu lesen. Das habe ich auch getan und bin wenig begeistert. Im Gegensatz zu ihren anderen Büchern war unsere Zeit nicht gekommen wie mir scheint. Das Cover dagegen ist ansprechend gestaltet.

3***Sterne

Sonntag, 30. Dezember 2018

Über Wasser unter Wasser




Rezension


Über Wasser unter Wasser             
von Tobias Friedrich



Produktinformation:

Gebundene Ausgabe: 136 Seiten
Verlag: TERRA MATER BOOKS
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3990550098
ISBN-13: 978-3990550090

Kurzbeschreibung:


 Wo wir sind, ist oben – oder unten

Wasser ist das bevorzugte Element von Tobias Friedrich – vor allem die Welt unter Wasser. Extreme Temperaturen machen ihm nichts aus. Begegnungen mit Geschöpfen, die den meisten Menschen Respekt abverlangen oder gar Angst einflößen, sind ihm die liebsten. Schulter an Schulter schwimmt er mit Hai und Orca, Tête-à-têtes mit Seeigel und Muräne sind für ihn Alltag. Auf diese Weise entstehen spektakuläre Bilder, für die er Preis um Preis einheimst.
Was der Mensch, der sich normalerweise über Wasser aufhält, nicht sehen kann, macht Tobias Friedrich erst richtig neugierig: die Gesellschaft von Pflanzen und Tieren in den Meeren der Welt etwa, oder auch Dinge, die unter Wasser eigentlich gar nichts verloren haben, wie etwa Schiffwracks, oder andere Objekte, die ihren Halt in der Welt über Wasser verloren haben, eine Parkbank in einem See zum Beispiel. Tobias Friedrich entführt die Menschen über Wasser mit seiner Technik, einen halben Blick unter, einen halben Blick über der Wasseroberfläche in einem einzigen Bild einzufangen, in die atemberaubende Welt »da unten«.

Autoreninformation:

Tobias Friedrich, geb.1981 in Wiesbaden, ist Fotograf und Abenteurer. Seine große Leidenschaft ist der Ozean. Seine aufsehenerregenden Bilder brachten ihm den Titel »Underwater Photographer of the year 2018« ein. Seine Bilder werden in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, Spiegel, Stern und Terra Mater Magazin veröffentlicht.

Fazit:

Egal ob Bergsee, Nordsee oder eines der großen Meere, es gehört Mut dazu zum Tauchen und den richtigen Augenblich auf den Auslöser der Kamera zu drücken. Tobias Friedrich hat mich mit seinen Bildern auf eine schöne Reise mitgenommen die nicht nur dem Auge schmeichelt. Man sollte sich Zeitnehmen und die Bilder auf sich wirken lassen so kann man ein kleines bisschen Urlaub zu sich nach Hause holen. Auf dem Schutzumschlag ist ein 3D Bild eines Wal angedeutet, schade das es nicht besser zur Geltung kommt.


4****Sterne

Sautanz



Rezension


Sautanz                                                     
von Max Stiegl & Tobias Müller


Produktbeschreibung:

Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
Verlag: Servus
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3710401844
ISBN-13: 978-3710401848

Kurzinformation:

Genuss & Tradition

Der Sautanz gehört zu den alten Brauchtümern, die fast in Vergessenheit geraten sind. Nicht so im burgenländischen Gut Purbach: Dort wird das traditionelle Fest jeden November mit Familie, Freunden und Gästen zelebriert.
Dabei geht es in erster Linie darum, dass die Tiere sowohl zu Lebzeiten als auch vor und nach der Schlachtung mit Respekt behandelt werden. Für den Spitzenkoch Max Stiegl bedeutet das vor allem, dass nichts verschwendet wird – er nutzt deshalb auch die Teile des Schweins, die andere wegwerfen würden. Beim Sautanz wird das Schwein erst geschlachtet und dann gemeinsam von Kopf bis Fuß verarbeitet, verkocht und verkostet.
Max Stiegl hat dafür klassische Rezepte verfeinert und neue Kreationen geschaffen, außerdem zeigt er Rezepte für Mutige, die noch nicht alles probiert haben. So finden sich Gerichte von gesottenem Rüssel in Bier über Blunz-Suppe bis Schweinsfuß-Medaillons. Hobbyköchen wird erklärt, worauf man beim Kauf von Fleisch und Innereien achten muss, wenn gerade kein Sautanz in der Nähe stattfindet, und wie vielfältig einsetzbar Schwein in der Küche ist.

Autoreninformation:

Max Stiegl, geboren 1980 im slowenischen Koper, war der jüngste Koch der Welt, der einen Michelin-Stern gewinnen konnte. Seit zehn Jahren kocht er im Gut Purbach sehr gerne mit dem, was es in der unmittelbaren Umgebung gibt, am liebsten die sonst eher weniger prominenten Innereien der Tiere, für die er berühmt wurde. Seine Küche ist inzwischen mit mehreren Hauben dekoriert und verbindet regionale, traditionelle Gerichte mit innovativen, außergewöhnlichen Kreationen.

Tobias Müller wurde 1983 in Wien geboren und ist Journalist. Er kocht, isst, trinkt und schreibt darüber. Seine Texte sind unter anderem in Falstaff, Guardian und dem Magazin der SZ erschienen. Seine Kolumne Gruß aus der Küche läuft seit beinahe zehn Jahren sehr erfolgreich in der österreichischen Tageszeitung Der Standard. Sautanz ist sein zweites gemeinsames Kochbuch mit Max Stiegl.

Fazit:

Die älteren unter uns werden einige der Gerichte kennen und haben sie vielleicht auch schon einmal gegessen. Auch in der Heimischen Küche sind sie oder waren vielleicht gar noch bekannt. Viele der Gerichte kenne ich vom Hörensagen und es wird auch so bleiben da ich nicht so der Fan von diesen bin. Andere Gerichte wiederum kenne ich in dieser Zusammensetzung nicht und bin begeistert, so dass sie auch schon mehrere male auf den Tisch kamen. Wichtig und gut finde ich auf der letzten Seite das kulinarische Wörterbuch. Auch die Bildgestaltung der Gerichte ist sehr ansprechend.

4****Sterne

Eulen in der Nacht




Rezension

Eulen in der Nacht                            
von Maggie Stiefvater


Produktbeschreibung:

Broschiert: 304 Seiten
Verlag: Knaur TB
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426522829
ISBN-13: 978-3426522820


Kurzinformation:

Jeder träumt von einem Wunder, aber nicht jeder ist bereit dafür.
Wem nur noch ein Wunder helfen kann, der findet stets seinen Weg in die Wüste Colorados und zur außergewöhnlichen Familie Soria. Doch die Wunder der Sorias sind unberechenbar und wer sie aus eigener Kraft nicht vollenden kann, zahlt einen hohen Preis.
Auch Daniel Soria bewirkt diese Wunder mit der Ernsthaftigkeit und Hingabe, die es braucht. Doch dann bricht er die wichtigste Regel seiner Familie: Er mischt sich in ein Wunder ein. Dadurch entfesselt er eine Magie, die seinen Tod bedeuten könnte.

Autoreninformation:

Maggie Stiefvater, geboren 1981, wurde mit ihrer "Nach dem Sommer"-Trilogie sowie dem Roman "Rot wie das Meer" international bekannt und von der Presse gefeiert. Sie lebt mit ihrer Familie in den Bergen Virginias.

Fazit:

Obwohl dieses Buch all das enthält was ich liebe, wie Kreativität, Fantasy gepaart mit Feinsinn und einer Portion Sympathie konnte dieses Buch mich nicht überzeugen. Von Anfang an hatte ich Schwierigkeiten in die Geschichte einzutauchen. Unlogische und langweilige Sätze reiten sich nur so aneinander.  Ich habe mich regelrecht durch das Buch hindurch gequält und bin mir nun noch nicht einmal sicher ob es überhaupt von der Autorin selbst geschrieben wurde. Oder lag es an der schlechten Übersetzung. Dagegen ist das Cover sehr schön gestaltet.  Keine Empfehlung!


2**Sterne

Freitag, 28. Dezember 2018

Sturmzeit Band II




Rezension



Sturmzeit Band II                                    
von Charlotte Link
  

Produktbeschreibung:

Taschenbuch: 704 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 373410601X
ISBN-13: 978-3734106019

Kurzbeschreibung:

Deutschland 1938. Alle Zeichen stehen auf Sturm, aber im Gegensatz zu ihrer Mutter Felicia kümmert Politik die junge Belle Lombard nur wenig. Ihre Pläne gelten einzig ihrer Filmkarriere in Berlin und dem vermeintlichen Mann ihrer Träume, dem Schauspieler Max Marty. Während Belle sich auf die bevorstehende Hochzeit auf dem Gut der Familie konzentriert, verteidigt Felicia indes als erfolgreiche Unternehmerin rücksichtslos ihre Interessen – sogar gegen die eigenen Gefühle. Doch der ausbrechende Krieg macht auch vor der weitverzweigten Familie der beiden Frauen nicht Halt und droht ihnen schließlich, alles zu nehmen. Und Belle und Felicia müssen schließlich eine Entscheidung treffen, die ihr Leben für immer verändern wird

Autoreninformation:

Charlotte Link, geboren in Frankfurt/Main, ist die erfolgreichste deutsche Autorin der Gegenwart. Ihre Kriminalromane sind internationale Bestseller, auch "Die Betrogene" und zuletzt "Die Entscheidung" eroberten wieder auf Anhieb die SPIEGEL-Bestsellerliste. Allein in Deutschland wurden bislang 28,5 Millionen Bücher von Charlotte Link verkauft; ihre Romane sind in zahlreiche Sprachen übersetzt. Charlotte Link lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Frankfurt/Main.

Fazit:

Nach dem ersten Band kommt nun der zweite an die Reihe. Wie auch im ersten Teil geht es um das geschehen des Zweiten Weltkrieges und eine Familie, die das Beste aus dieser Zeit machen muss.  Man sieht sehr schön das es auch die bessergestellten Bürger treffen kann.
Der zweite Teil der Trilogie hat mir um einiges besser gefallen wie der erste Band, so war ich gleich von anfangs an gefesselt und mochte das Buch gar nicht mehr aus der Hand geben. Die Autorin Charlotte Link ist ein Meister darin den Spannungsbogen über längere Zeit zu halten und den Leser damit unbemerkt zu binden. Das Cover ist schlicht gestaltet und erhöht dadurch schon die Neugierde auf das was kommen mag.

5*****Sterne

Dienstag, 25. Dezember 2018

Schwarze Roben


Rezension



Schwarze Roben                                         
von Stefanie Gregg und Paul Schenke          



Produktbeschreibung:

Taschenbuch: 251 Seiten
Verlag: Gmeiner-Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 9783839223369
ISBN-13: 978-3839223369
ASIN: 3839223369


Kurzbeschreibung:

Der Kieler Hauptkommissar Sven Fricke arbeitet gemeinsam mit der attraktiven Staatsanwältin Elena Karinoglous an einem neuen Fall: Beim Start zum alljährlichen Betriebsausflug geht der Bus der renommierten Anwaltskanzlei »Bartelsen & Partner« mit einem lauten Knall in die Luft - ein Bombenattentat in Kiel! Und obwohl es auch privat zwischen den beiden wieder schwierig wird, entdecken sie schon bald dunkle Geheimnisse unter den schwarzen Roben der feinen Anwälte.

Autoreninformation:

Stefanie Gregg, 1970 in Erlangen geboren, lebt in der Nähe von München. Sie studierte Philosophie, Kunstgeschichte, Germanistik sowie Theaterwissenschaften. Sie hat mehrere Fachbücher und diverse wissenschaftliche Publikationen sowie Krimis, Kurzgeschichten und Romane veröffentlicht. Mehrfach wurde die Autorin mit Literaturpreisen ausgezeichnet.

Paul Schenke, 1966 in Moers geboren, lebt nach Stationen in Afrika, Algerien und Frankreich nun in Hannover. Nach seine Lehrtätigkeit als Religionswissenschaftler widmet er sich nun dem Schreiben - tagsüber schläft und lebt er, nachts schreibt er. Weitere Interessensgebiete sind Diskussionen über den Wahrheitsgehalt der Bibel und seine Tätigkeit als Freimaurer.

Ihr erfolgreicher Roman „Duft nach Weiß“ beim Pendragon-Verlag sowie die Roadnovel „Mein schönster schlimmster Sommer“ beim Aufbau-Verlag werden im In-und Ausland gelesen.
Mehrfach wurde die Autorin mit Literaturpreisen ausgezeichnet.
Sie ist Mitglied im Autorenverband DAS SYNDIKAT und im Netzwerk der Krimiautorinnen MÖRDERISCHE SCHWESTERN.
Paul Schenke, geboren 1966 in Moers, lebt nach Stationen in Afrika, Algerien und Frankreich nun in Hannover.
Nach seine Lehrtätigkeit als Religionswissenschaftler mit dem Schwerpunkt Christentum widmet er sich nun ausschließlich dem Schreiben.
Tagsüber schläft und lebt er, nachts schreibt er. Blutige Thriller unter Paul Schenke, romantische Liebesgeschichten unter Justus Engel.
Seine weiteren Interessensgebiete sind tiefergehende Diskussionen über den Wahrheitsgehalt der Bibel und seine Tätigkeit als Freimaurer. Ganz Freimaurer, sieht er seine Berufung in der Verpflichtung zu Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Toleranz und Humanität - was man seinen Krimis nur dadurch ansieht, dass letztlich das Gute siegt.

Fazit:

Ich bin recht unentschlossen ob und wie ich dieses Buch bewerten soll. Ich fand die Handlung nicht sonderlich überzeugend. Auch der Schreibstil hat mir so gar nicht zugesagt. Auch der Fluss der Worte war nicht immer gegeben. Leider keine

3***Sterne

Samstag, 22. Dezember 2018

Immer wenn du Tötest




Rezension


Immer wenn du Tötest                           
von C.B.Schiller



Produktbeschreibung:

Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: Penguin Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3328101632
ISBN-13: 978-3328101635

Kurzinformation:

Sie findet dich. Sie tötet dich. Alles was bleibt, ist ein Bild aus deinem Blut.

In einem stillgelegten Schlachthaus findet die Berliner Polizei die Leichen von drei jungen Menschen, allesamt blond und blauäugig. Ihre Körper sind bizarr in Szene gesetzt und enthalten fast keinen Tropfen Blut mehr. Der Verdacht fällt auf Freya von Rittberg, eine exzentrische Künstlerin, die mit dem Blut ihrer Fans Gemälde malt und gefährliche Mut-Challenges veranstaltet. Ihre Vorfahren haben eine dunkle NS-Vergangenheit, die bis in die Gegenwart reicht, und deshalb scheint jemand in der Regierung eine schützende Hand über Freya zu halten. Das BKA sieht sich gezwungen, seine beste Undercover-Ermittlerin einzuschleusen: Targa Hendricks heuert bei Freya als Bodyguard an. Sie verspürt keine Angst und hat nichts zu verlieren – bis Freya die einzige Schwäche von Targa entdeckt ...

Autoreninformation:

B.C.Schiller sind Barbara und Christian Schiller. Sie gehören zu den erfolgreichsten Hybrid-Autoren (SP & Verlag) im deutschsprachigen Raum und ihre Thriller haben bereits mehr als 1.300.000 Leser begeistert. Bisher haben sie fünfzehn Thriller veröffentlicht und viele waren Nr. 1 Kindle Bestseller und wochenlang in den Top 100 Charts. Im Jahr 2015 wurde der Tony Braun Thriller "Rattenkinder" bei Bastei Lübbe veröffentlicht. Im Sommer 2017 startet die neue ungewöhnliche Thriller-Serie "Targa" bei der Verlagsgruppe Random House/Penguin.

Bevor sich B.C. Schiller ganz dem Schreiben widmeten, sammelten sie viele ungewöhnliche Erfahrungen auf unterschiedlichen Gebieten, die sie oft in Ihre Romane einfließen lassen.
Barbara Schiller war als Marketing-Agentin für Unternehmen in Osteuropa und erlebte dort abenteuerliche Stories.
Christian Schiller veröffentliche mehrere Romane und verfasste für den ORF außergewöhnliche Radiofeatures über Schriftsteller mit kriminellen Neigungen – wie Jean Genet oder William Burroughs. Dazu interviewte er auch den berühmtesten Serienkiller Österreichs Jack Unterweger.
Diese Gespräche waren unter anderem auch Inspiration für „Targa“. Es war faszinierend für beide sich in den Kopf eines Serienkillers hineinzudenken und das Böse, das nicht nur abstoßend, sondern auch anziehend sein kann, gedanklich zu leben.
Eines wissen B.C. Schiller jetzt mit Gewissheit: „Noch nie sind wir dem Bösen beim Schreiben so nahegekommen wie mit der Geschichte von Targa.“

Fazit:

Auf alle Fälle besser wie Band eins und so Blutgetränkt dazu. Was will man mehr. Dieser Band hat mir viel besser zugesagt wie der erste Band obwohl es ja dasselbe Duo war das auf Verbrecherjagt ging. Es war meiner Meinung auch flüssiger und dadurch leichter zu lesen. Nur würde ich es nicht unbedingt Nachts in Angriff nehmen (wenn man alleine ist).

4****Sterne

Freitag, 21. Dezember 2018

Wolfsschwestern Band I




Rezension



Wolfsschwestern Band I                  
von Philippa Gregory




Produktbeschreibung:

Taschenbuch: 656 Seiten
Verlag: Rowohlt Taschenbuch
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 9783499291159
ISBN-13: 978-3499291159
ASIN: 3499291150
Originaltitel: Three Sisters, Three Queens


Kurzinformation:

Herrscherinnen, Rivalinnen, Liebende
Ein kurzer Blick in die Augen von Katharina von Aragón genügt, und Margaret Tudor weiß: Auf ewig wird ihr Schicksal miteinander verbunden sein – ob in Aufstieg oder Fall. Wenig später ist Katharina Königin von England. Margaret heiratet den schottischen König und sichert so den Frieden zwischen beiden Ländern. Doch das Bündnis hält nicht lang. Margarets Mann fällt in der Schlacht, Katharina verschleppt seine Leiche als Trophäe nach England – und beide Frauen werden zu Feindinnen. Ein leidenschaftlicher Reigen voller Ränkespiele entspinnt sich, und nur eines ist sicher: Nie lässt sich das Band, das die beiden Herrscherinnen verbindet, lösen.

Autoreninformation:

Philippa Gregory, 1954 in Kenia geboren, studierte Geschichte in Brighton und promovierte an der Universität Edinburgh über Englische Literatur des 18. Jahrhunderts. Neben zahlreichen historischen Romanen verfasste sie auch Kinderbücher, Kurzgeschichten, Reiseberichte sowie Drehbücher und arbeitete als Journalistin und Produzentin für Fernsehen und Radio. Sie lebt in Nordengland.

Fazit:

Die Tudors sind ein nie enden wollender Quell an Geschichten so scheint mir und Philippa Gregory erzählt sie auf ihre unverwechselbare Art und Weise. An mancher Stelle hätte ich mir ein bisschen mehr Esprit gewünscht, da es doch sehr zäh beim Lesen war. Im Anhang finden wir eine Ergänzung welche historisch hinterlegten Fakten bei der Geschichte verwendet wurden und können uns so im Nachhinein noch eine bessere Bild von den Geschehnissen machen.  Das Cover ist schlicht und doch sehr ansprechend gestaltet und ein Schmuckstück in der Vitrine.

4****Sterne

Montag, 17. Dezember 2018

Blutmond




Rezension



 Blutmond                                              

von Thomas Vaucher



Produktbeschreibung:

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1208 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: Riverfield Verlag
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:

'DIE SONNE WIRD SICH IN FINTSERNIS WANDELN UND DER MOND IN BLUT.' Nächtliche Klopfgeräusche, die von überall her zu scheinen kommen, blutige Handabdrücke wie aus dem Nichts und übel zugerichtete Leichen, die des Morgens entdeckt werden: Eine Kleinstadt an der Nordsee wird von mysteriösen Mordfällen terrorisiert. Bei Vollmond. Doch als Ex-Kommissar Richard Winter die Ermittlungen aufnimmt, stößt er bei den Einwohnern nur auf Ablehnung und Feindseligkeit. Er findet heraus, dass der Spuk exakt einen Monat nach einem Blutmond begonnen hat. Schnell wird ihm bewusst, dass weit mehr dahintersteckt, als man ihm zunächst glauben machen wollte. Und als der nächste Vollmond näher rückt, muss plötzlich auch er um sein Leben fürchten ... Ex-Kommissar Richard Winter, spezialisiert auf mysteriöse Verbrechen, ermittelt in seinem zweiten Fall, in dem ein scheinbar unsichtbarer und grausamer Mörder sein Unwesen in einer beschaulichen Kleinstadt an der Nordsee treibt.

Autoreninformation:

Thomas Vaucher, 1980 in Freiburg (CH) geboren, ist Autor, Musiker, Schauspieler und Lehrer. Er war seit jeher vom Mittelalter und dem Fantasy-Genre begeistert, welches er bei Rollenspielen lieben lernte. Selbst aktiver Spieler und Organisator von Rollenspielen und Live-Rollenspielen (LARPs), schrieb er schon als Kind Fantasy-Kurzromane.
Seine Geschichte "Tyrions Wacht" aus der Anthologie "Der Treue geopfert (Arcanum Fantasy Verlag) erreichte beim Deutschen Phantastik Preis 2009 den 2. Platz.
2010 wurde sein erster Roman (der historische Roman "Der Löwe von Burgund") publiziert. Zahlreiche weitere folgten.
Thomas Vaucher ist auch Mitglied der Heavy Metal Formation EMERALD (CH), welche bisher sechs CDs (zwei davon bei Shark Records (D), drei davon bei Pure Steel Records (D)) veröffentlicht hat.

Fazit:

Selbst jetzt beim schreiben habe ich eine Gänsehaut und nachts bei Nebel gruselt es mich doch ein bisschen.  (es erinnert mich ein bisschen an „The Fog“) Wirklich gut und realistisch geschrieben. Man hat schnell seinen Lieblingscharakter gefunden und wenn auch der Schreibstil einfach gehalten ist so macht es gerade deswegen Spaß zu lesen. Krimis/Thriller brauchen keine Blumige Sprache. Ich freue mich schon auf Winters nächsten Fall.

4****Sterne

Sonntag, 16. Dezember 2018

Die Kathedrale des Meeres




Rezension


Die Kathedrale des Meeres                                        
von Ilefonso Falcones



Produktbeschreibung:

Broschiert: 672 Seiten
Verlag: Penguin Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 9783328103134
ISBN-13: 978-3328103134
ASIN: 3328103139
Originaltitel: La Catedral del Mar


Kurzbeschreibung:

Spanien im 14. Jahrhundert: Die Landbevölkerung stöhnt unter dem Joch der Feudalherren. Barcelona jedoch ist frei. Und Barcelona ist reich. Hier macht der junge Arnau seinen Weg vom mittellosen Steinträger zu einem der angesehensten Bürger der Stadt. Er ist Teil eines unerhörten Plans: die Errichtung einer Kathedrale, die den Himmel stürmen soll.

Autoreninformation:

Ildefonso Falcones de Sierra ist Anwalt und leitet eine eigene Kanzlei in Barcelona. Früh schon hat er sich mit der Geschichte des mittelalterlichen Kataloniens beschäftigt. Nachdem er ein umfangreiches Wissen über das 14. Jahrhundert in Barcelona gesammelt hatte, begann er mit dem Schreiben seines Romans »Die Kathedrale des Meeres«. Er ist verheiratet, Vater von vier Kindern und wurde vom Erfolg seines Buches, an dem er fünf Jahre geschrieben hat und das mit Ken Folletts »Säulen der Erde« verglichen wird, völlig überrascht. Der Roman erschien in über dreißig Ländern und hat sich in Spanien weit über zwei Millionen mal verkauft. Falcones ist ein großer Pferdefreund und spielt in seiner Freizeit – wenn er nicht gerade schreibt – leidenschaftlich gerne Polo. Den Roman »Die Kathedrale des Meeres« widmet er dem Volk von Barcelona, das es geschafft hat, in dem kurzen Zeitraum von fünfundfünfzig Jahren eine der schönsten gotischen Kirchen der Welt zu bauen.

Fazit:

Wie ich schon mehrmals lesen konnte wird das Erstlingswerk des Autors mit Kenn Follett verglichen. Dem kann ich nur zustimmen. Historische Bücher zu schreiben birgt immer ein gewisses Risiko. Es muss gut recherchiert werden, um bei der Wahrheit zu bleiben und gleichzeitig muss der Bogen zur Fiktion gespannt werden. Darin liegt der Zauber eines Buches. Dies ist hier perfekt umgesetzt und das lesen bringt viel Spannung und Entspannung mit sich. Es ist zwar durch die große Seitenzahl etwas unhandlich in der Hand und man bekommt sehr leicht Leserillen und ein leichtes Gefühl von Muskelkater, dennoch mag man das Buch nicht aus der Hand legen bis die letzte Seite beendet ist. Ich freue mich schon auf den zweiten Band der Reihe.

5*****Sterne

Für immer Zuckerfrei - Meine Glücksrezepte




Rezension

Für immer Zuckerfrei – Meine Glücksrezepte 
von Anastasia Zampounidis



Produktbeschreibung:

Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (Lübbe Ehrenwirth)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 9783431041101
ISBN-13: 978-3431041101
ASIN: 3431041108
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren

Kurzinformation:

Unsere Ernährung beeinflusst maßgeblich, wie wir uns fühlen. Dass Zucker extreme Stimmungsschwankungen auslöst, hat Anastasia Zampounidis am eigenen Leib erfahren -erst seit sie dem süßen Gift abgeschworen hat, ist sie ausgeglichen und frei von Heißhungerattacken. Doch Lebensmittel können noch viel mehr! Negative Emotionen beruhen oft auf der Unterversorgung einzelner Organe, und wenn wir unserem Körper geben, was er braucht, kehrt auch die gute Laune zurück.
Inspiriert von Traditioneller Chinesischer Medizin, Ayurveda und der mediterranen Küche hat Anastasia Zampounidis Gerichte für jede Stimmungslage entwickelt. Vom entspannenden Hirse-Zimt-Porridge über tröstendes Quinoa-Sushi bis zu Mut machendem Mangoeis findet hier jeder das, was aktuell guttut - und gut schmeckt.

Autoreninformation:

Anastasia Zampounidis, 1968 geboren, begann ihre TV-Karriere beim Musiksender MTV. Es folgten Moderationen für Wetten, dass…?, Sixx TV und ZDFneo. Zuletzt deckte sie im Namen des ZDF als WISO-Konsumagentin regelmäßig Verbraucherfallen auf, unter anderem in der Dokumentation Die Zuckerfalle. Seit elf Jahren verzichtet sie auf Zucker und hat dafür ein Vielfaches an Energie und Lebensfreude gewonnen.

Fazit:

Ich habe mir ein bisschen mehr von dem Buch erwartet, mehr Rezepte alltägliche Rezepte, Rezepte die jeder kennt nur ohne Zucker. Ich habe mir immer eingebildet mich gesund zu ernähren doch nach dem ich dieses Buch gelesen hatte kamen mir so meine Zweifel. Die Umstellung auf Zuckerfrei ist nicht innerhalb von 3-4 Wochen zu schaffen, das braucht Jahre, um den eingefahrenen Rhythmus zu ändern. Außerdem sollte man viel ausprobieren und experimentieren. Als Anregung ganz brauchbar.

3***Sterne

Samstag, 15. Dezember 2018

Das Gift der Wahrheit


Rezension



Das Gift der Wahrheit                             
von Julia Corbin



Produktbeschreibung:

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1841 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 432 Seiten
Verlag: Diana Verlag
Sprache: Deutsch


Kurzinformation:

Am Mannheimer Klärwerk wird eine Leiche angespült. Um den Hals der Toten hängt ein Medaillon mit einer in Harz gegossenen Kreuzspinne. Die Ermittlungen führen Hauptkommissarin Alexis Hall und Kriminalbiologin Karen Hellstern zu der Freundin der Getöteten. Sind die Frau und deren Tochter ebenfalls in Gefahr? Oder handelt es sich um ein perfides Eifersuchtsspiel? Erst als Alexis die Verbindung zu einer Serie von Morden in Kolumbien herstellt, wird klar: Das nächste Opfer ist bereits ausgewählt, und das Gift einer Spinne wird ihm langsam das Leben nehmen ...


Autoreninformation:

Julia Corbin, geboren 1980, studierte Biologie in Heidelberg. Die Arbeit als Biologin inspirierte sie auch zu ihrem ersten Thriller. Ihre Leidenschaft für Nervenkitzel lebt die Autorin nicht nur in ihren Büchern, sondern auch bei Sportarten wie Kite- und Windsurfen oder Extrem-Hindernisläufen aus. Sie wohnt mit ihren Hunden im Landkreis Heilbronn und gibt Kurse in Kreativem Schreiben.


Fazit:

Man muss nicht alles mögen was man liest, so ist es mir auch in diesem Buch ergangen. Es ist mein erstes von der Autorin Julia Corbin und es war auch nicht störend das es das zweite in der Reihe ist. Vermutlich ist es sowieso nur bei dem Liebesleben der Hauptprotagonisten wichtig. Welches so fand ich doch eher störend als fesseln oder gar lesenswert war. Bei der eigentlichen Thriller Handlung musste ich doch einige male recht heftig Schlucken und eine Pause einlegen so erschreckend die Handlung. Sollte man kein Problem mit Spinnen haben so hat man es garantiert nach diesem Buch.  Auch störend empfand ich viele der Satzwiederholungen und die abgekupferte Beschreibung des sezieren von Insekten (bekannt durch beliebte Serien im Fernsehen).           

3***Sterne

Dienstag, 11. Dezember 2018

Tulpengold




Rezension


Tulpengold                                    
von Eva Völler



Produktbeschreibung:

Gebundene Ausgabe: 480 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (Lübbe Ehrenwirth)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3431040845
ISBN-13: 978-3431040845

Kurzinformation:

Amsterdam, 1636. Pieter, der neue Lehrling von Rembrandt van Rijn, ist ein Sonderling. Vor allem seine Begeisterung für höhere Mathematik weckt Befremden. Seine Begabung kann er indessen unverhofft anwenden, als auf einmal die Preise für Tulpenzwiebeln in schwindelnde Höhen steigen und Pieter gewisse Gesetzmäßigkeiten erkennt. Doch dann werden mehrere Tulpenhändler tot aufgefunden, und Pieters Meister gerät selbst in den Sog dieser rätselhaften Mordserie. Denn alle Opfer wurden von Rembrandt porträtiert ...

Autoreninformation:

Eva Völler hat sich schon als Kind gern Geschichten ausgedacht. Trotzdem hat sie zuerst als Richterin und später als Rechtsanwältin ihre Brötchen verdient, bevor sie Juristerei und Robe schließlich endgültig an den Nagel hängte. „Vom Bücherschreiben kriegt man auf Dauer einfach bessere Laune als von Rechtsstreitigkeiten. Und man kann jedes Mal selbst bestimmen, wie es am Ende ausgeht.“ Die Autorin lebt mit ihren Kindern am Rande der Rhön in Hessen.

Fazit:

Von der ersten bis zur letzten Seite ein Genuss.
Ich ahnte es, nein ich hoffte es und es bestätigte sich. Der Schreibstil kam mir so bekannt vor, aber der Name sagte mir gar nichts und so ging ich auf die Suche und wurde fündig. Eva Völler schreibt auch als Charlotte Thomas deren Bücher ich sehr liebe. Sie schreibt mit viel Liebe und doch mit einer gewissen Spannung und so mag das Buch einen gar nicht aus der Geschichte lassen. So findet man neben dem Historischen Aspekt auch einen Kriminalistischen der mehr wie gelungen ist. Es ist anders als andere sanfter, bestimmter und doch fesselnd. Das Cover finde ich nun nicht so hübsch anzusehen, da sind die ihrer anderen Bücher viel schöner.

5*****Sterne


Montag, 10. Dezember 2018

Wir sehen dich




Rezension



Wir sehen dich                                         
von Stephanie Marland



Produktbeschreibung:

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 718 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 432 Seiten
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
Sprache: Deutsch

Kurzinformation:

Das Leben von Clementine Starke spielt sich fast nur online ab. Reale soziale Kontakte fallen ihr schwer. Auf einer Social-Media- Seite namens ›True Crime London‹ lässt sie sich in die Suche nach einem Serienmörder hineinziehen. Um an Informationen über den Fall zu gelangen, geht sie immer größere Risiken ein, verschafft sich Zugang zu einem versiegelten Tatort, hackt die Polizeicomputer, überwacht den Leiter der Ermittlungen, Dominic Bell. Was sie dabei über das Schicksal der Opfer erfährt, geht ihr zunehmend unter die Haut. Was sie nicht ahnt: Der Killer hat sie längst im Visier – er ist ihr näher, als sie glaubt.

Autoreninformation:

Stephanie Marland hat zehn Jahre an der Universität gearbeitet und u.a. darüber geforscht, wie Menschen in einer virtuellen Umgebung online interagieren. Sie hat einen MA in Creative Writing an der City University London gemacht und ist außerdem eine bekannte Krimibloggerin.

Fazit:

Alles in allem fand ich mich gut unterhalten, ohne dass es mich jetzt sehr bewegt hätte. Für einen Thriller fand ich es doch etwas zu sanft. Der Schreibstil ist etwas gewöhnungsbedürftig aber nicht schwer zu lesen. Die Geschichte ist weder neu noch ungewöhnlich nur anders geschrieben. Da habe ich doch etwas anderes erwartet. So für zwischen durch gut geeignet, da man sich keine weiteren Gedanken machen braucht. Auch kommt man nach einer längeren Pause ohne große Probleme wieder in die Geschichte hinein.

3***Sterne

Sonntag, 9. Dezember 2018

al Forno




Rezension


Al Forno                                            
von Claudio Del Principe



Produktbeschreibung:

Gebundene Ausgabe: 280 Seiten
Verlag: AT Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 9783038000709
ISBN-13: 978-3038000709
ASIN: 3038000701

Kurzinformation:

»Für Ofengerichte sind alle Feuer und Flamme«, so Claudio Del Principe. Daher gibt er in seinem fünften Kochbuch seiner Liebe zu raffinierten Ofengerichten Ausdruck. Seine nicht nur herzhaften sondern auch herzerwärmenden Gerichte sind einfach unwiderstehlich. In diesem Buch präsentiert Claudio Del Principe die unterschiedlichsten Backofen-Rezepte mit diversen Techniken, Temperaturen und Timings. Der Experte bereitet alles im Backofen zu: von Snacks für zwischendurch über schmackhafte Vorspeisen, saftige Hauptgerichte und exquisite Desserts. Süßes und Salziges, gefülltes, belegtes oder gerolltes Gebäck, knackiges Gemüse, leckere Pastagerichte, herzhafte Gratins und unwiderstehliche Sonntagsbraten.
Mit derselben Sorgfalt und Hingabe, die schon sein Kochtagebuch »a casa« auszeichnet, wendet er sich in »al forno« verlockenden Rezepten aus dem Backofen zu. Auch hier singt er ein Loblied auf die Langsamkeit und das entspannte, hingebungsvolle Kochen. Und präsentiert nicht nur raffinierte Ofengerichte, sondern beglückt den Leser auch mit seinen pointierten Küchenreflexionen. So wird dieses Buch auch für weniger passionierte Köche zum Lesevergnügen der besonderen Art.

Autoreninformation:

Claudio Del Principe ist freier Autor und Texter. Er lebt und arbeitet in der Schweiz.
Wie vielen Italienern wurde ihm die Besessenheit fürs Kochen in die Wiege gelegt. So kocht er aus Berufung und nicht, weil er Koch von Beruf wäre. Del Principe serviert gerne ehrliche Rezepte und authentische Geschichten über kulinarische Leidenschaft. Und damit schafft er es, eine heftige Sehnsucht fürs Kochen und Genießen zu entfachen, die in so vielen von uns schlummert.

Fazit:

Lecker und ohne großen Aufwand leicht nach zu kochen. Hier finden wir gute italienische Küche welche es nach zu kochen lohnt. Besonders hat mir gefallen das alles im Ofen zubereitet werden kann und man nicht tausend Töpfe auf dem Herd hat.
Alle Rezepte habe ich noch nicht getestet aber die die es auf den Teller geschafft haben waren gut, schmackhaft und haben bei der Familie anklang gefunden. Wichtig ist mir immer das man die Zutaten auch im Laden um die Ecke bekommt und nicht erst noch Kilometer weit fahren muss um in einem Delikatessen Laden einzukaufen. Ich finde nur den Preis etwas zu teuer.

4****Sterne

Samstag, 8. Dezember 2018

Sturmzeit I




Rezension



Sturmzeit I                                  
von Charlotte Link

Produktbeschreibung:

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1309 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 641 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3734105986
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
Sprache: Deutsch


Kurzinformation:

Deutschland 1914. In Europa gärt es, auf dem Familiengut der Degnellys in Ostpreußen blickt man jedoch noch voller Zuversicht in die Zukunft. Vor allem die 18-jährige Tochter Felicia träumt von einem aufregenden, glücklichen Leben. Ein Traum, der sich in einer harten Zeit bewähren muss, denn die nächsten Jahre bringen auch für Felicia das Ende ihrer vertrauten Welt. Dennoch liebt sie das Leben, das Risiko und vor allem zwei sehr gegensätzliche Männer. Inmitten der Wirren des Krieges entwickelt sie sich zu einer unabhängigen Geschäftsfrau, die hoch spielt und tief fällt. Bei all dem begleiten sie ihr tiefes Gefühl der Verantwortung für ihre Familie – und der Wille, sich von Niederlagen nie entmutigen zu lassen. Ein Wille, der auch die Frauen der nachfolgenden Generationen prägen wird …

Autoreninformation:

Charlotte Link, geboren in Frankfurt/Main, ist die erfolgreichste deutsche Autorin der Gegenwart. Ihre Kriminalromane sind internationale Bestseller, auch "Die Betrogene" und zuletzt "Die Entscheidung" eroberten wieder auf Anhieb die SPIEGEL-Bestsellerliste. Allein in Deutschland wurden bislang 28,5 Millionen Bücher von Charlotte Link verkauft; ihre Romane sind in zahlreiche Sprachen übersetzt. Charlotte Link lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Frankfurt/Main.


Fazit:

Ich habe mit dem ersten Band so lange gewartet bis ich alle zusammen hatte und dann erst mit dem Lesen begonnen. Aber nach dem sehr emotionalen ersten Band brauchte ich erst einmal eine Pause bis es mit den beiden anderen Bänden weitergeht.
Wie schon erwähnt ist der Roman sehr emotional und auch spannend geschrieben und lässt uns Leser nicht von sich. Wir werden in eine Welt aus Liebe und Krieg hinein gesogen. Wir lernen die reichen Fabrikanten und ihre Frauen kennen und die Manipulationen derer. Aber am meisten hat mir unsere Hauptprotagonistin gefallen, deren Rolle sehr gut ausgearbeitet ist und uns sehr nahegebracht wird. Obwohl sie mir am Anfang doch als Verwöhnte Göre dargeboten wurde. Ich kann es nur empfehlen.

4****Sterne

NSA




Rezension

NSA                                                                
von Andreas Eschbach



Produktbeschreibung:

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 3219 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 673 Seiten
Verlag: Bastei Entertainment
Sprache: Deutsch


Kurzinformation:

Weimar 1942: Die Programmiererin Helene arbeitet im NSA, dem Nationalen-Sicherheitsamt, und entwickelt dort Computer-Programme, mit deren Hilfe alle Bürger überwacht werden. Erst als die Liebe ihres Lebens Fahnenflucht begeht und untertauchen muss, widersetzt Helene sich. Dabei muss sie nicht nur gegen das Regime kämpfen, sondern auch gegen ihren Vorgesetzten Lettke, der die perfekte Überwachungstechnik des Staates für ganz eigene Zwecke benutzt und dabei zunehmend jede Grenze überschreitet ...

Autoreninformation:

Andreas Eschbach, geboren am 15.09.1959 in Ulm, ist verheiratet, hat einen Sohn und schreibt seit seinem 12. Lebensjahr. Er studierte in Stuttgart Luft- und Raumfahrttechnik und arbeitete zunächst als Softwareentwickler. Von 1993 bis 1996 war er geschäftsführender Gesellschafter einer EDV-Beratungsfirma. Als Stipendiat der Arno-Schmidt-Stiftung "für schriftstellerisch hoch begabten Nachwuchs" schrieb er seinen ersten Roman "Die Haarteppichknüpfer", der 1995 erschien und für den er 1996 den "Literaturpreis des Science Fiction-Clubs Deutschland" erhielt. Bekannt wurde er vor allem durch den Thriller "Das Jesus-Video" (1998), das im Jahr 1999 drei literarische Preise gewann und zum Taschenbuchbestseller wurde. ProSieben verfilmte den Roman, der erstmals im Dezember 2002 ausgestrahlt wurde und Rekordeinschaltquoten bescherte. Mit "Eine Billion Dollar", "Der Nobelpreis" und zuletzt "Ausgebrannt" stieg er endgültig in die Riege der deutschen Top-Thriller-Autoren auf.
Nach über 25 Jahren in Stuttgart lebt Andreas Eschbach mit seiner Familie jetzt seit 2003 als freier Schriftsteller in der Bretagne.

Fazit:

Fiktion und Wirklichkeit
Beides ist in sehr schöner Art miteinander verschmolzen und doch hinterlässt es viele Fragen. Ist nicht doch alles erfunden oder ist mehr Wahrheit dort enthalten wie uns bekannt ist?
Auf alle Fälle birgt es viel Gesprächsstoff und das ist auch gut so.
Mir hat es nur bedingt gefallen aber ich kann es nicht genau sagen warum dies der Fall ist und Mutmaßungen möchte ich nicht anstellen.

3***Sterne

Sonntag, 2. Dezember 2018

Das Erbe von Broom Park




Rezension


Das Erbe von Broom Park             
von J.C.Philipp



Produktbeschreibung:

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 4045 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 490 Seiten
Verlag: dp DIGITAL PUBLISHERS
Sprache: Deutsch

Kurzinformation:

Schottland, 1814. Die junge Fischerstochter Hazel MacAllan lebt mit ihrer Mutter und ihren beiden Brüdern an der schottischen Westküste zwischen Oban und Ballachulish. An einem Sommertag besucht Hazel ihren Lieblingsplatz, das verlassene Herrenhaus Broom Park. Dort, in dem halbverfallenen Ballsaal, trifft sie einen Fremden, der sie auf Anhieb fasziniert.
Es ist Lord Simon Denby, der den alten Familiensitz renovieren möchte, um wieder in Broom Park zu leben. Auch er ist von der jungen Frau hingerissen.
Als Hazel die Nachricht erhält, dass Simon im neu renovierten Herrenhaus einen großen Ball veranstalten will, fasst sie einen Plan …

Autoreninformation:

J.C. Philipp ist eine deutsche Autorin. Sie wurde 1966 in Wiesbaden geboren. Sie ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann und zahlreichen Haustieren im Taunus. Ihre Romane entstehen, inspiriert von regelmäßigen Reisen in alle Welt, in der idyllischen Atmosphäre eines alten Fachwerkhauses inmitten eines 650-Seelen-Dorfes. Hauptberuflich ist sie als Geologin im Bereich Umweltschutz tätig. Neben dem Schreiben widmet sie sich in ihrer Freizeit ihren Hobbys Reiten, Klavier und Tanzen.

Fazit:

 Zweigeteilter Meinung!
Mann kommt zwar gut in die Geschichte hinein und auch das weitere lesen bereitet keine Schwierigkeiten doch fehlt mir etwas der Tiefgang. Einzelne Szenen könnten mehr ausgearbeitet werden und auch den Charakteren könnten etwas mehr Lebendigkeit vertragen. So hat man ein gutes Buch für zwischendurch ohne das man sich Gedanken machen muss -Lesen ohne Sinn-  was wirklich Schade ist den es ist ein Solides Grundgerüst vorhanden.
Das Cover dagegen ist ein Traum und verspricht das was die Geschichte nicht halten kann. Gerne lasse ich mich vom Gegenteil überzeugen und werde mir ein anderes Buch der Autorin holen.


3***Sterne

Mama im Advent





Rezension


Mama im Advent                                     
von Nicole Schäufler



Produktbeschreibung:

Taschenbuch: 112 Seiten
Verlag: edition riedenburg
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 9783990820032
ISBN-13: 978-3990820032
ASIN: 3990820036

Kurzinformation:

Ein Dank an alle Mütter! Wer erfüllt das Haus mit Plätzchenduft? Wer windet den Adventskranz? Wer bastelt geduldig mit den Kindern? Meist sind das die Mütter. Dieser Kalender ist allen Mamas gewidmet. Ihre Rituale, ihr Fleiß und ihr Wissen rund um den Advent stehen im Mittelpunkt. Lass dir erzählen, wie Mütter früher Weihnachten feierten. Und lass dir als Mutter danken für das Fest, das du uns bescherst.Nach dem Erfolgstitel "Schwanger im Advent" legt Nicole Schäufler nun ihr zweites wundervoll illustriertes Buch zur Weihnachtszeit vor. Der Adventskalender „Mama im Advent“ stellt die Mütter als Wissensträgerinnen und Hüterinnen der Festtagstraditionen in den Mittelpunkt. Denn meist sind es die Mütter, die singen, die backen, die schmücken, die mit den Kindern basteln, die Weihnachtskarten schreiben usw. Ergänzt wird dieser weibliche Blick auf das Fest wieder durch wichtige Frauengestalten des Winters und der Adventszeit, wie Maria, Frau Sunna oder Frau Holle. Neben Rezepten und Liedern gibt es zusätzlich viele Einblicke in die Adventszeit in früheren Tagen.

Autoreninformation:

Nicole Schäufler, geboren 1975 und zweifache Mutter, hat viele Jahre als Journalistin, Marketing-Managerin und Künstlerin gearbeitet. Sie schrieb Artikel für die F.A.Z., Reden für Politiker und Werbetexte. In ihren Buch-Illustrationen beschäftigt sie sich vor allem mit weiblichen Erlebniswelten sowie Motiven aus Flora und Fauna. Ihr neuestes Buch: "Mama im Advent". Der Adventskalender ist Nachfolger des Überraschungserfolgs "Schwanger im Advent". Speziell für alle Mütter vereint er viele wunderbare Frauenfiguren der Vorweihnachts- und Winterzeit mit Gedichten, Rezepten und Geschichten

Fazit:

 Ein hübsches kleines Büchlein das mit 19.90€ einen recht stolzen Preis hat. Auch wenn wir für jeden Tag eine Geschichte, ein Rezept oder gar ein Gedicht vorfinden. Wir können in Erinnerungen schwelgen, uns an unsere eigene Kindheit erinnern und sie an unsere eigenen Kinder weitergeben. Am Ende finden wir noch ein paar freie Seiten für unsere eigenen Gedanken. Wirklich sehr schön gearbeitet aber für diesen Preis zu überteuert, daher nur 3 Sterne.

3***Sterne