Mittwoch, 17. April 2019

Die letzte Königin - Das schlafende Feuer




Rezension


Die Letzte Königin – Das schlafende Feuer      
von Emily R. King


Produktbeschreibung:

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 1673 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 385 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3736309120
Verlag: LYX.digital
Sprache: Deutsch

Kurzinformation:

Sie kämpft für ihre Liebe und das Schicksal ihres Volkes!
Die achtzehnjährige Kalinda ist behütet bei der Heiligen Schwesternschaft aufgewachsen. Doch ein Besuch des Tyrannen Rajah Tarek reißt sie abrupt aus ihrem friedlichen Leben heraus. Sie soll die hundertste Ehefrau des Herrschers werden - ein Platz, den sie gegen die anderen Ehefrauen und Kurtisanen Tareks im Zweikampf verteidigen muss. Ihr einziger Trost in der feindseligen Welt des Hofes ist ihr junger Leibwächter Deven Naik. Ihn zu lieben ist ihr verboten, doch Kalinda begreift schon bald, dass sie niemals die Frau des grausamen Tarek sein kann. Ihre einzige Chance liegt in der verborgenen Macht, die tief in ihr schlummert ...

Autoreninformation:

Emily R. King ist in Kanada geboren, lebt aber inzwischen in den USA. Sie liebt Gummibärchen, ihre vier wundervollen Kinder und setzt sich für die Rettung der Haie ein. Sie lebt in Utah mit ihrer Familie und einer übellaunigen Katze.

Fazit:

Für einen Start in eine Fantasy Reihe bekommt man schon einiges geboten.
Hass, Intrigen, Freundschaft und Liebe gepaart mit dem unheilvollen so ist es eine reizvolle Mischung die uns einiges Verspricht. Die Geschichte lässt sich durch ihren leichten Schreibstil und die gute Wortwahl flüssig und angenehm lesen, so dass man überrascht ist wie schnell das Buch doch zu Ende ist. Leider endet es mit einem üblen Cliffhänger. Da der zweite Band erst im August erscheint müssen wir uns lange in Gedult üben bis wir wieder in ein anderes Leben abtauchen dürfen.

5*****Sterne

Das Bento - Box - Kochbuch: Meal Prep auf Japanisch




Rezension


Das Bento-Box-Kochbuch: Meal Prep auf Japanisch 
von  Makiko Itho
 


Produktbeschreibung:

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 11745 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 128 Seiten
Verlag: Riva
Sprache: Deutsch

Kurzinformationen:

Bento-Boxen sind die japanische Form der Tupperware und bieten oft mehrere Fächer für verschiedene Speisen. Sie eignen sich ideal, um leckere und gleichzeitig gesunde Mahlzeiten zum Mitnehmen vorzubereiten, die auch noch hübsch aussehen und Appetit machen. So umgehen Sie ungesundes Kantinenessen und Fast Food. Dieses Kochbuch enthält 46 Bento-Menüs und insgesamt 200 Rezepte aus der japanischen ebenso wie der westlichen Küche, zum Beispiel eine Teriyaki-Hackfleischbällchen-Box oder Fisch-Bento mit Käsegratin und japanisches Tamagoyaki-Omelette. Zudem gibt es zahlreiche vegetarische, vegane und Low-Carb-Varianten sowie Express-Boxen, die in weniger als 15 Minuten fertiggestellt sind.

Autoreninformation:

Makiko Itoh wurde in Tokio geboren und wuchs in Japan, England und den USA auf. Nach vielen Jahren in New York zog sie in die Schweiz. Seit 2003 betreibt sie sehr erfolgreich Just Hungry, einen Blog zum Thema japanisches Essen, seit 2007 auch den Blog Just Bento, der sich speziell mit Bento-Boxen beschäftigt. Von ihr ist im riva Verlag bereits das Buch Bento für jeden Tag erschienen.

Fazit:

Ich war recht skeptisch wie sich das in den Alltag integrieren lässt, da man ja doch ein wenig Zeit braucht. Aber dies war unbegründet, denn mit der Zeit gewinnt man an Routine und somit auch an mehr Zeit. Nicht nur die Kinder haben sich über eine Abwechslung in der Vesperbox gefreut.

4****Sterne

Roter Rabe - Der vierte Fall von Max Heller






Rezension



Roter Rabe - Max Hellers 4 Fall                
von Frank Goldammer



Produktbeschreibung:

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 794 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
Sprache: Deutsch


Kurzinformation:

Spion im eigenen Land

Im Spätsommer 1951 kehrt Oberkommissar Heller mit seiner Familie aus dem staatlich genehmigten Ostseeurlaub nach Dresden zurück. Für seine Frau Karin geht die Fahrt gleich weiter, denn sie hat überraschend die Reiseerlaubnis in den Westen zu Sohn Erwin erhalten. Heller ist besorgt. Doch sein neuer Fall lässt ihm keine Zeit zum Grübeln: Zwei unter Spionageverdacht stehende Männer, Zeugen Jehovas, sterben in ihren Gefängniszellen. Und es geschehen weitere mysteriöse Todesfälle. Bei einem der Opfer wird eine geheimnisvolle Botschaft gefunden: »Eine Flut wird kommen.« Heller beschleicht

Autoreninformation:

Frank Goldammer wurde 1975 in Dresden geboren und ist gelernter Maler- und Lackierermeister. Neben seinem Beruf begann er mit Anfang zwanzig zu schreiben, verlegte seine ersten Romane im Eigenverlag. Mit ›Der Angstmann‹, Band 1 der Krimiserie mit Max Heller, gelangte er sofort auf die Bestsellerlisten. Er ist alleinerziehender Vater von Zwillingen und lebt mit seiner Familie in seiner Heimatstadt.

Fazit:

Nun ja was soll ich hier schreiben?

Die ersten beiden Bände waren ja gut aber danach ging es Inhaltlich stetig Berg ab. Es waren sehr viele Wiederholungen enthalten. Allgemein wirkte die Geschichte sehr flach ohne nennenswerte Höhepunkte.
Mit einem Krimi hat es sehr wenig zu tun. Fast könnte man es in die Kategorie Geschichtsbuch stecken, den das Zeitgeschehen in der Ehemaligen DDR wird sehr gut dargestellt.

3***Sterne

Samstag, 6. April 2019

Die Frauen von Troja - Tochter des Sturms





Rezension


Die Frauen von Troja -Tochter des Sturms             
von Emily Hauser


Produktbeschreibung:

Broschiert: 464 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442485029
ISBN-13: 978-3442485024

Kurzinformation:

Vor dreitausend Jahren tobte ein Krieg, der die damalige Welt in ihren Grundfesten erschütterte: Der Trojanische Krieg hat viele Helden hervorgebracht. Hier erzählen die Frauen von Troja die Legende aus ihrer Sicht.
Dies ist die Geschichte von Chryseis, der Tochter des Hohepriesters von Troja, und Briseis, der Prinzessin von Pedasos. Chryseis und Briseis sind stolze junge Frauen, die ihr Leben genießen und sich leidenschaftlichen Lieben hingeben. Doch bei Ausbruch des Krieges werden sie entführt und müssen fortan ein Leben als Liebessklavinnen führen. Die mutigen Frauen ergeben sich jedoch nicht in ihr Schicksal, sondern kämpfen für ihr Freiheit und ihre Gefühle …

Autoreninformation:

Emily Hauser wurde in Brighton geboren und ist in Suffolk aufgewachsen. Sie hat in Cambridge und Harvard Altphilologie studiert und in Yale promoviert. In ihrer Trilogie über die Frauen von Troja erzählt sie den großen Mythos des Trojanischen Kriegs in moderner Sprache und aus weiblicher Sicht.

Fazit:

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Chryseis und Briseis erzählt. Anfänglich hat mich das doch sehr verwirrt auch gab es viele Charaktere die im ersten Moment nicht zuzuordnen waren. Zu dem wurde auch sehr viel Geschichte in gerade einmal 457 Seiten gepackt. Was dem Verständnis nicht gerade auf die Sprünge half. Ich fand es zu kompakt, dennoch lies es sich nach einiger Zeit gut lesen, man gewöhnte sich daran und die Handlungen waren auch besser nach zu verfolgen. Hilfreich fand ich das Namensregister am ende des Buches aber leider erst am Ende des Buches.
Der Schreibstil ist angenehm und lässt sich gut lesen.
Das Cover kommt besticht durch seine Schlichtheit und ist dadurch ein echter Hingucker.

Bin gespannt auf Band zwei.

3***Sterne

Höllelujah !




Rezension


Hölleluja!                                                          
von Stefan Kretschmar mit Nils Weber




Produktbeschreibung:

Broschiert: 320 Seiten
Verlag: Edel Books
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3841906451
ISBN-13: 978-3841906458


Kurzinformation:

Wenn es nicht kracht, ist es nicht Handball."
Stefan Kretzschmar, einstiger Weltklasse-Linksaußen und Ikone des deutschen Handballs, zeigt, was den zweitliebsten Mannschaftssport der Deutschen so faszinierend und einzigartig macht.
Er erzählt von Sternstunden und Höllentrips, der Schönheit des Spiels und Trophäen, von Künstlern und Kämpfern, Härte und Schmerzen, von verrückten Typen und wilden Partys, großen und kleinen Vereinen, Hexenkesseln und Tempeln, der besonderen Rolle der Nationalmannschaft, von Handball als Familiensache und davon, was den Sport im Innersten zusammenhält.
Der Leser erfährt, warum die entnervten Nachbarn in der elterlichen Berliner Plattenbauwohnung Schuld am Start Stefan Kretzschmars Handballkarriere waren, wie Alfred Gislason es schaffte, ihn trotz Bandscheibenverletzung bei einem Champions-League-Spiel auflaufen zu lassen, oder warum Brustwarzendrehen das Foul für „fortgeschrittene Dreckssäcke“ ist.
Die vielleicht ehrlichste Liebeserklärung an den Handball.

Autoreninformation:

Stefan Kretzschmar, geb. 1973 in Leipzig, ist einer der bekanntesten und erfolgreichsten deutschen Handballer aller Zeiten, gewann als Spieler in Magdeburg, Berlin und Gummersbach sowie mit der Nationalmannschaft zahlreiche Medaillen, Meisterschaften und Auszeichnungen. Der damals beste Linksaußen der Weltsorgte immer auch neben dem Spielfeld durch sein extravagantes Äußeres, unverblümte Statements und sein turbulentes Privatleben für Furore. Seine Autobiografie »Anders als erwartet« (2008) verkaufte sich fast 100.000 Mal.


Nils Weber, 1977 in Flensburg geboren, ist Sportredakteur bei der Hamburger Morgenpost, Fachgebiete Boxen, der FC St. Pauli, Handball und olympischer Sport. Er berichtete für die „MOPO“ von vier Sommerspielen und seit 2002 von Handball-Großereignissen. Seine Leidenschaft für den Handball entflammte zu Kindertagen in der Ur- „Hölle Nord“ in Handewitt.

Fazit:
Kretsche mag man oder man mag ihn nicht. Für mich ist er eine schillernde Persönlichkeit, die trotz seiner großen Klappe das Herz auf dem rechten Fleck hat.
Das Buch war für mich ein muss und ich habe es keine Sekunde bereut. Es ist unterhaltsam zu weilen auch lustig und sehr schnell gelesen. Schön das er sich beim Erzählen nicht rausnimmt.

Ein muss für jeden Handball Fan.

5*****Sterne