Sonntag, 17. Juni 2018

Die Legende der besonderen Kinder




Rezension

Die Legende der besonderen Kinder      
von Ransom Riggs



Produktbeschreibung:

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 4628 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 208 Seiten
Verlag: Knaur eBook
Sprache: Deutsch

Kurzinformation:

Die langerwartete Rückkehr in die Welt von Jacob, Emma und Miss Peregrine - SPIEGEL-Bestseller-Autor Ransom Riggs erzählt in diesem Band mit einzigartigen Fantasy-Erzählungen die wunderbaren, unheimlichen und herrlich skurrilen "Legenden der besonderen Kinder"
Die Geschichte der ersten Ymbryne und der Entstehung der Zeitschleifen, die Sage vom Mädchen, dessen beste Freundin seine tote Schwester ist, oder das Märchen vom Wald der besonderen Tiere – jedes besondere Kind kennt die berühmten Erzählungen, die über Generationen in aller Welt gesammelt wurden.
Nun liegen die faszinierenden »Legenden der besonderen Kinder« endlich auch in schriftlicher Form vor - in hochwertiger Geschenk-Ausstattung mit zahlreichen Illustrationen
Ein Muss für Fans der Bestseller-Reihe und der Verfilmung von Tim Burton - und ein atmosphärischer Einstieg für alle, die die Welt der »besonderen Kinder« noch entdecken möchten.

Autoreninformation:

Ransom Riggs wuchs in Florida auf, hat sein Heim aber im Land der besonderen Kinder – in Los Angeles – gefunden. Die Bücher von Stephen King sowie die Filme und Sketche von Monty Python haben ihn von Kindheit an ernährt und wahrscheinlich erklärt diese Diät am besten, weshalb er eine Geschichte wie "Die Insel der besonderen Kinder" geschrieben hat. Die Chance, dass er gerade in diesem Augenblick in deinem Zuhause ist und dich (unter deinem Bett sitzend!) beobachtet, ist nicht gleich null.

Fazit:

Das Buch ist der Wahnsinn, wenn man es von dem gestalterischen Blickpunkt aus betrachtet. Allein das Cover ist schon ein muss für jedes Bücherregal. Aber auch die Zeichnungen zu den einzelnen Geschichten sind ein Traum. Es handelt sich um ein Zusatzband zu der Buchreihe der Besonderen Kinder und ich kenne sie alle nicht. Aber das fand ich jetzt nicht so tragisch.  Manche Geschichte hat mir etwas Angst eingeflößt, andere wiederum waren im Rahmen des tragbaren so das man nachts etwas Schlaf bekam.  Nur der Preis ist doch sehr überteuert.

4****Sterne

Die Politik und ihr Wahnsinn



Rezension

Die Politik und ihr Wahnsinn                           
von Ralph Llewellyn


Produktbeschreibung:

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 627 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 211 Seiten
Verlag: Engelsdorfer Verlag
Sprache: Deutsch

Kurzinformation:

Irgendwo in Deutschland, im Januar 2017. Vier Immobilienmakler, die unterschiedlicher kaum sein könnten, kommen auf einem Symposium ins Gespräch. Schnell stellen sie fest, dass zumindest eines sie vereint: die Frustration über ihre Arbeit und die wenige Anerkennung, die sie dabei erfahren. Als Hauptverantwortliche ihrer Misere und ihres schlechten Rufs machen sie die Politiker aus, die ihnen mit einer maklerunfreundlichen Gesetzgebung zusätzlich das Leben schwer machen. Dieser Roman handelt nicht nur von der kleinen Welt der Makler, es geht um viel mehr. Es geht um Menschen, die sich Gedanken machen um die Gesellschaft und die genug haben von der desillusionierenden Politik der Mächtigen, von der Scheinheiligkeit und Doppelzüngigkeit unserer Gesellschaft, von der täglichen Konfrontation mit Ignoranz und Dummheit. Dieses Lebens überdrüssig beschließen die vier Protagonisten, sich zu rächen. Mit bissigem Humor wird der Leser durch die heutige (Un-)Kultur der Beliebigkeit geführt. Ein Roman, der den Finger in eine alte historische Wunde legt, die Gesellschaft und ihre mediale Welt betrachtet und die Politik als das offenlegt, was sie oftmals ist: käuflich und von reichlich Egoismus durchtrieben.

Autoreninformation:

Geboren in den USA, wuchs Ralph Llewellyn in Deutschland auf und lebt heute bei Heidelberg. Nach dem Besuch der Grundschule in Eppelheim und des Carl-Theodor-Gymnasiums in Schwetzingen studierte er Informatik an der Universität Karlsruhe.

Ab 1989 war Ralph Llewellyn als Dipl. Informatiker und von 1994 bis 2006 als Geschäftsführer bei einem mittelständischen Unternehmen angestellt. Seit 2006 arbeitet er in der Immobilienbranche und ist Gesellschafter der RSL Immobilien GmbH, Gesellschafter der Immoracer GmbH und Gesellschafter der PL ImmoTrust GmbH.

Nach der Veröffentlichung von diversen Sachbüchern wandte er sich ab 2005 auch dem Schreiben von Fantasy-Romanen und mystischen Thrillern zu. Sein Schwerpunkt ist die Mystik mit leicht philosophischem Charakter. Zu seinen Werken zählen die „Synthia“-Bücher (Fantasy-Reihe mit Werten für Jugendlichen), die „Alex-Baxtor“-Reihe (Mystik-Thriller), „Incognito-Erbe des Königs“ (Mystik-Thriller) und „7 Tage mit Gott“ (Mystik), „Politik und ihr Wahnsinn“ usw.

Fazit:

Leider konnte mich das Buch so gar nicht überzeugen.  Der Schreibstil des Autors ist zwar angenehm zu lesen doch finde ich das Thema nicht sehr gut ausgearbeitet. Den es wird sehr oft nur angeritzt und man findet nur Krumen an der Oberfläche. Auch bin ich der Meinung das der Leser nicht annähernd befriedigt wird, eher erscheint es mir so dass der Autor seinem Herzen berechtigter weise Luft machen wollte, aber nicht weiter in´s Detail gehen wollte oder konnte. 
Da bin ich von ihm was anderes gewohnt.
Schade!

3***Sterne

Sonntag, 10. Juni 2018

Böse Schatten




Rezension


Böse Schatten                                    
von Christian v. Ditfurth


Produktbeschreibung:

Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: Penguin Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3328101772
ISBN-13: 978-3328101772

Kurzinformation:

In Hamburg wird die Leiche eines Mannes gefunden, der 25 Jahre zuvor zu Tode gefoltert wurde. In seinem Mund steckt ein Fetzen Papier, von dem sich die Polizei Rückschlüsse erhofft. Oberkommissarin Rebekka Kranz bittet Josef Maria Stachelmann, den frisch berufenen Uni-Professor mit Privatschnüffler-Vergangenheit, um Hilfe. Eine Autobombe explodiert vor seinem Haus, in seiner Wohnung sind Abhörwanzen, er wird offen beschattet, sein Assistent Georgie wird schwer verletzt. Aber Stachelmann lässt nicht locker und stößt bei seinen Recherchen auf ein finsteres Kapitel der deutsch-deutschen Geschichte.

Autoreninformation:

Christian v. Ditfurth, geboren 1953, ist Historiker und lebt als freier Autor in Berlin und in der Bretagne. Neben Sachbüchern und Thrillern hat er bislang sechs Kriminalromane um den Historiker Josef Maria Stachelmann veröffentlicht. Im März 2018 erscheint Stachelmanns siebter Fall »Böse Schatten«. Zuletzt erschienen Ditfurths Thriller »Zwei Sekunden« und »Giftflut«.

Fazit:

Es lässt ein bisschen an Spannung vermissen.
Es ist von der Textfindung gut und auch die Schreibweise lässt keine Wünsche offen, einzig und allein die Geschichte könnte mehr Spannung vertragen. Sie dümpelt in vielen Passagen einfach nur so vor sich hin ganz anders war es da in Giftflut. Es hat mir den Anschein das die Luft raus war. Eigentlich Schade.

Fazit:

3***Sterne

Seit dem letzten Sommer



Rezension


Seit dem letzten Sommer                  
von Katharina Brinkmann



Produnkbeschreibung:

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1347 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 682 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3741259314
Verlag: Books on Demand
Sprache: Deutsch


Kurzinformation:

Vier Monate voller Glück aber auch voller Zweifel liegen hinter Melanie. Vier Monate, in denen sie sich ganz auf ihre Liebe zu George eingelassen hat. Doch nun muss sie zurück nach Deutschland und trifft Stefan, ihren Jugendschwarm wieder. Einen Mann, den George wegen seiner Jugend fürchtet. Als Melanie George zum Trotz nach England zurückkehrt, wird ihre Liebe zu ihm auf eine harte Probe gestellt. Und gerade als Melanie und George glauben, in der Zukunft ihr gemeinsames Glück zu finden, werden sie von Georges Vergangenheit eingeholt.


Autoreninformation:

1965 wurde ich in Nordrhein-Westfalen geboren und verbrachte nach meiner Ausbildung selbst einige Zeit in England. Als Mutter von drei Kindern und Frau eines selbständigen Unternehmers lebe ich im Grünen am Rande des Ruhrgebietes. Schon vor vielen Jahren kam mir die Idee zu der Romanze von Melanie und George und nun, da zwei meiner Kinder erwachsen sind, hatte ich endlich die Gelegenheit, diesen Roman zu schreiben. Mein erstes Buch „Bis zum nächsten Sommer“ ist der Auftakt einer zweiteiligen Erzählung und erschien im Sommer 2016. Das Ende der Geschichte um Melanie und George wird im Herbst 2016 unter dem Titel „Seit dem letzten Sommer“ im Handel erhältlich sein.


Fazit:

Puh wer hätte das gedacht…
Ich war ja schon mit dem ersten Band zufrieden, aber der zweite hat mir deutlich noch besser gefallen. Fast so als hätte die Autorin sich mit den ersten Band nur warm geschrieben. Wir werden in ein wahres Wechselbad der Gefühle gestoßen und kommen kaum zum Luftholen. Unsere Emotionen gehen mit uns auf Entdeckungstour. Man findet schnell seinen Lieblingscharakter und ist doch wieder am Zweifeln ob das die richtige Wahl war. Eine super schöne Geschichte. Aber man sollte den ersten Band kennen! Auch hat das Taschenbuch mit 18.50€ einen stolzen Preis.  Liebe Katharina Brinkmann mach weiter so, den das was du hier gezaubert hast ist sooo schön. Danke

Fazit.

5*****Sterne

Mix für fast nix Günstig kochen mit dem Thermomix


Rezension

Mix für fast nix                                  
von Doris Muliar



Produktbeschreibung:

Taschenbuch: 208 Seiten
Verlag: Riva
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 374230514X
ISBN-13: 978-3742305145


Kurzinformation:

In ihrem neuen Buch verrät Doris Muliar, wie Sie mit einem kleinen Budget und dem Thermomix® köstliche Mahlzeiten für die ganze Familie zaubern können. Jedes Gericht lässt sich schnell zubereiten und kostet unter 1 Euro pro Portion.
Das Buch bietet Ihnen über 90 familientaugliche Rezepte mit frischen Zutaten, die gerade Saison haben und daher besonders vitaminreich und preisgünstig sind. Dazu gibt es einen Saisonkalender, Hinweise zur Aufbewahrung und Tipps, wie schon beim Einkauf gespart werden kann. Zu vielen Rezepten hat die Autorin auch »Resteverwertungen« ausprobiert: Mit wenigen zusätzlichen Zutaten entsteht so ein (fast) neues Gericht, sodass wirklich nichts mehr weggeworfen werden muss.

Autoreninformation:

Doris Muliar, gebürtige Österreicherin, ist Journalistin für Hörfunk, Fernsehen und Verlage. Seit Mitte der 90er-Jahre schreibt sie Bücher mit dem Schwerpunkt gesunde Ernährung und entwickelt die Rezepte dafür. Im riva Verlag hat sie bereits an den beiden Bestsellern Low-Carb (mit Dr. Nicolai Worm) und 2 Tage Diät sind genug: Das Rezeptbuch sowie Der 28-Tage-Plan gegen Entzündungen (beide mit Dr. Dr. Michael Despeghel) mitgewirkt sowie zahlreiche Bücher und Kalender zum Kochen mit dem Thermomix® herausgebracht, darunter der Bestseller Abnehmen mit dem Thermomix®.

Fazit:

Nun brauche ich mir für die nächste Zeit keine Gedanken um den Speisezettel machen. Hab von der Familie schon mitgeteilt bekommen was sie gerne haben möchten. Vieles wurde schon ausprobiert und für sehr lecker empfunden. (Die Käse/Lauch/Hackfleischsuppe) ist der Hammer. Begeistert bin ich über die einfachen Zutaten für die Gerichte und nein es muss nicht zwingend der Thermomix sein. Jedes Rezept ist gekennzeichnet mit Symbolen für Aufwärmen, Einfrieren, Vegan und den jeweiligen Jahreszeiten wo man die Lebensmittel am besten bekommt.

5*****Sterne

Russisch kochen mit dem Thermomix





Rezension



Russisch kochen – mit dem Thermomix           
von Lena Kruglova und Anna Matershev



Produntbeschreibung:

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 24118 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 128 Seiten
Verlag: Riva
Sprache: Deutsch

Kurzbesschreibung:

Die russische Küche ist sehr abwechslungsreich und auch in Deutschland extrem beliebt. Die beiden Autorinnen Lena Kruglova und Anna Matershev, in den sozialen Medien als ThermiTwins bekannt, vereinen in diesem Buch ihre Liebe zur russischen Küche mit ihrer Begeisterung für die Küchenmaschine Thermomix®. Mit einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitungen und wunderschön bebilderten Rezepten zeigen sie, wie Sie ganz einfach Klassiker wie die Suppe Borschtsch, den Salat Olivier oder die Kohlrouladen Golubzi zubereiten. Natürlich kommen auch die beliebten Teigtaschen Pelmeni, Wareniki und Manty nicht zu kurz. Darüber hinaus gibt es viele Rezepte für traditionelle russische Süßspeisen wie den Grießkuchen Mannik, die Honigtorte Medovik oder die Nüsse Oreschki.

Autoreninformation:

Leider keine

Fazit:

Es sind durchaus ein paar leckere Rezepte enthalten, aber über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten. Einfach zuzubereiten sind sie fast alle und die Zutaten bekommt man auch beim Händler um die Ecke. Sehr zu empfehlen sind die Vorspeisen und der Nachtisch. Aber dennoch bin ich eher unzufrieden mit der Auswahl.

3***Sterne



Montag, 4. Juni 2018

Brot backen - wie es nur noch wenige können



Rezension


Brot backen – wie es nur noch wenige können 
von Christine Metzger & Elisabeth Ruckser


Produktbeschreibung:

Gebundene Ausgabe: 216 Seiten
Verlag: Servus
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3710401690
ISBN-13: 978-3710401695

Kurzinformation:

Brot backen ist ein Handwerk, das abseits von Massenware nur noch von wenigen Menschen beherrscht wird, zugleich ist es eng mit unserer Kulturgeschichte verbunden.
Die Autorinnen erzählen vom Brauchtum rund ums Brot, von der Arbeit von Bauern, Müllern und Bäckern, der Vielfalt der Getreide- und Mehlsorten und den Gewürzen, die jedem Brot seinen unvergleichlichen Geschmack verleihen.
In Rezepten und Schritt-für-Schritt-Anleitungen erklären sie, was es braucht, um selbst zum Bäckermeister zu werden. Dabei geht es um ausgewählte Zutaten, um Geduld, Gefühl und die Freude, mit den Händen selbst ein Lebensmittel herzustellen.

Autoreninformationen:

Leider keine

Fazit:

Selber Brotbacken ist der Trend, der sich schon viele Jahre hält. Mal mehr mal weniger erfolgreich. Auch ich habe schon einiges an Brotbüchern zuhause und muss gestehen das dies bei weitem das beste ist. Es wird alles ganz genau erklärt und auch die Herstellung des Sauerteiges und des Vorteiges wird sehr anschaulich dargelegt. Wir werden an die einzelnen Getreide Sorten herangeführt und lernen sie so besser kennen und schätzen. Man braucht dieses Wissen natürlich nicht für das Backen selber, aber das Brot schmeckt deutlich besser mit all dem Wissen. Den Rezepturen sind sehr gut abgestimmt da gelinkt das Brot im Backofen auf alle Fälle. Noch halte ich mich an die vorgegebenen Rezepte da sie sehr lecker und vielseitig sind, doch mein experimentelles ich meldet sich deutlich.

5*****Sterne

Zwischen dir und mir das Meer



Rezension


Zwischen dir und mir das Meer            
von Katharina Herzog


Produktbeschreibung:

Broschiert: 352 Seiten
Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3499274205
ISBN-13: 978-3499274206


Kurzinformation:


Wenn das Leben dir Zitronen gibt, mach Limoncello daraus!

Lena führt ein zurückgezogenes Leben auf Amrum. Sie sammelt Meerglas am Strand, das sie zu Schmuck verarbeitet. Damit möchte sie sich etwas von dem zurückholen, was ihr die See einst genommen hat: Vor fast 20 Jahren ist Lenas Mutter, eine gebürtige Italienerin, morgens zum Schwimmen gegangen und nie zurückgekehrt.
Als Lena eines Tages auf dem Heimweg den Italiener Matteo trifft, knistert es überraschend heftig zwischen den beiden. Aber am nächsten Morgen ist Matteo ohne ein Wort des Abschieds fort. Er hat eine Mappe zurückgelassen, in der Lena Fotos ihrer Mutter Mariella als junge Frau findet: so strahlend, wie Lena sie nie erlebt hat. Zusammen mit ihrer Schwester Zoe reist Lena an die Amalfiküste, um etwas über die geheimnisvolle Vergangenheit ihrer Mutter zu erfahren - und um Matteo, den Mann mit den meergrünen Augen, wiederzusehen ...


Autoreninformation:

Katharina Herzog hatte schon immer Spaß daran, sich Geschichten auszudenken und sie aufzuschreiben. Nach einem Abstecher in den Journalismus kehrte sie zur wahren Liebe Belletristik zurück und begann, Romane zu veröffentlichen. Als E-Book-Autorin hat sie sich unter dem Namen Katrin Koppold bereits in die Herzen vieler Leserinnen geschrieben. Sie lebt mit ihrer Familie in der Nähe von München.


Fazit:

Ihr sucht ein Buch zum Verlieben? Ich habe es gefunden! Katharina Herzog hat eine traumhaft schöne Geschichte zu Papier gebracht, man mag gar nicht mehr mit dem lesen aufhören so viel Spaß macht es in die Geschichte abzutauchen. Einzig und allein mein Leben neben dem lesen hat seinen Tribut gefordert und mich am Durchlesen gehindert. Es gibt uns viel Herzschmerz aber nicht den von der traurigen Sorte, sondern der den jeder von uns schon einmal erlebt hat und der gar nicht so weh getan hat. Lasst euch entführen in das Land der Zitronen und träumt von der Amore.

5*****Sterne

Montag, 21. Mai 2018

Wer anderen eine Bombe baut




Rezension


Wer anderen eine Bombe baut                   
 von Christopher Brookmyre

Produktinformation:

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1593 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 512 Seiten
Verlag: Kiepenheuer & Witsch eBook
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:

Cool, britisch und ziemlich raffiniert: Ein Thriller über einen gewissenlosen Auftragsterroristen – voller Esprit und schwarzem Humor und mit einem atemberaubenden Showdown in den schottischen Highlands.
War’s das für Raymond Ash? An der Uni träumten er und sein Kumpel Simon von einer Zukunft als Rockstar, stattdessen hat er jetzt, mit Mitte 30, ein schreiendes Baby und einen neuen Job als Lehrer an der Backe – und Simon ist seit drei Jahren tot. Kein Wunder, dass Ray seinen Augen nicht traut, als er ihn am Glasgower Flughafen sieht. Und dann geschehen auf einmal Dinge, die seltsamer und brutaler sind als jedes von Rays geliebten Computerspielen.
Gemeinsam mit der Polizistin Angelique de Xavia (bekannt aus Die hohe Kunst des Bankraubs) gerät er in sich immer schneller überschlagende Ereignisse, und die beiden müssen über sich hinauswachsen, um einen Terroranschlag zu verhindern, den der »neue«, sehr sehr böse Simon verüben will. Nur: was ist überhaupt das Ziel der Attacke? Die Spur fuhrt in die schottischen Highlands …
Mörderische Spannung, tiefschwarzer britischer Humor, ein halsbrecherischer Showdown und umwerfende Protagonisten – nach Die hohe Kunst des Bankraubs der nächste Pageturner mit der toughen Glasgower Polizistin Angelique de Xavia!

Autoreninformation:

Leide keine

Fazit:

Man hätte es auch schlechter treffen können. Der Klappentext versprach Spannung pur und ein überaus reizvolles Lesevergnügen, doch leider muss ich gestehen das mich das Buch mehr verwirrte aus es der Unterhaltung diente. Das was sich auf den ersten Seiten als Wirrwar auszeichnete wurde auch im Rest des Buches fortgesetzt. Ich fand es sehr unübersichtlich und anstrengend zu lesen. Das Cover erinnert etwas an einen James Bond Film.

Ich habe mich regelrecht durch das Buch hindurchgekämpft.

3***Sterne

Mittwoch, 16. Mai 2018

Black Rabbit Hall



Rezension


Black Rabbit Hall                                
von  Eva Chase




Produktbeschreibung:

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1487 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 417 Seiten
Verlag: Blanvalet Verlag
Sprache: Deutsch


Kurzinformation:

Eine Familie. Ein Geheimnis. Ein Sommer, der alles verändert ...

Amber Alton weiß, dass die Stunden auf Black Rabbit Hall, dem Sommersitz ihrer Familie, anders vergehen, ihren eigenen Takt haben. Es ist ruhig und idyllisch. Bis zu einem stürmischen Abend 1968. Vereint durch eine unfassbare Tragödie, müssen sich die vier Alton-Geschwister mehr denn je aufeinander verlassen. Doch schon bald wird diese Verbundenheit auf eine harte Probe gestellt.
Jahrzehnte später fahren Lorna Smith und ihr Verlobter Jon auf der Suche nach einem Ort für ihre Hochzeitsfeier durch die wilde Landschaft Cornwalls – und stoßen auf ein altes, leicht verfallenes, aber wunderschönes Haus. Ein Haus, das Lorna nach und nach seine schönsten Geschichten und traurigsten Momente verrät ...

Autoreninformation:

Eve Chase wollte schon immer über Familien schreiben – solche, die fast untergehen aber irgendwie doch überleben – und über große, alte Häuser, in denen Familiengeheimnisse und nicht erzählte Geschichten in den bröckelnden Steinmauern weiterleben. Eve Chase ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Oxfordshire.

Fazit:

Im Grunde ist es eine schöne Geschichte, nur mit dem Schreibstil kam ich so gar nicht klar. Ich fand ihn sehr anstrengend beim lesen so das ich mehrere Pausen eingelegt hatte und mehrere Wochen für das Buch brauchte. Ich fand keine Berührungspunkte, nichts was mir die Geschichte näherbringen konnte. Aufgrund des Klappentextes und des großartig gestalteten Covers hatte ich angenommen es handele sich um eine leichte Sommerlektüre. Dies ist nicht der Fall, eher ein Buch für ruhige Winterabende wo man Zeit hat.

3***Sterne

Sonntag, 13. Mai 2018

Bis zum nächsten Sommer



Rezension



Bis zum nächsten Sommer                            von Katharina Brinckmann



Produktbeschreibung:

Taschenbuch: 688 Seiten
Verlag: Books on Demand
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3744879445
ISBN-13: 978-3744879446

Kurzinformation:

London 1985: Melanie, 19 Jahre jung, wird von ihren Eltern nach England geschickt. Kaum dort angekommen, läuft sie dem attraktiven Geschäftsmann George Duncan vor das Auto. Eigentlich möchte Sie diesen Zwischenfall so schnell wie möglich wieder vergessen, denn er hat sich ihr gegenüber nicht gerade freundlich verhalten. Aber nicht nur der Linksverkehr und das gesellschaftliche Leben des beschaulichen Ortes Middlefield sind völlig neu für Melanie. Hier schließt sie neue Freundschaften und trifft auch einen Mann wieder, dem sie bereits begegnet ist. Denn als George einige Zeit später wieder vor ihr steht, dreht sich Melanies Welt plötzlich ganz anders.

Autoreninformation:

1965 wurde ich in Nordrhein-Westfalen geboren und verbrachte nach meiner Ausbildung selbst einige Zeit in England. Als Mutter von drei Kindern und Frau eines selbständigen Unternehmers lebe ich im Grünen am Rande des Ruhrgebietes. Schon vor vielen Jahren kam mir die Idee zu der Romanze von Melanie und George und nun, da zwei meiner Kinder erwachsen sind, hatte ich endlich die Gelegenheit, diesen Roman zu schreiben. Mein erstes Buch „Bis zum nächsten Sommer“ ist der Auftakt einer zweiteiligen Erzählung und erschien im Sommer 2016. Das Ende der Geschichte um Melanie und George wird im Herbst 2016 unter dem Titel „Seit dem letzten Sommer“ im Handel erhältlich sein.

Fazit:

All zu oft wurde von anderen Rezensenten der Vergleicht mit einem anderen großen Roman erwähnt, dem kann und will ich nicht zustimmen. Auch wenn sich die Geschichten entfernt ähneln, so sind sie es doch nicht. Lest selbst.
Wir haben eine Herzerfrischende, manchmal Traurige oder auch erschreckende Geschichte, die uns nicht mehr loslässt. Ab und zu möchte man die Hauptprotagonisten an die Handnehmen und durch das Leben begleiten, ein anderes mal doch eher an der Schulter packen und durchschütteln.  Egal wie wir lieben sie und fühlen mit ihr. Am Anfang schreckte mich die Seitenzahl etwas doch beim lesen war ich schneller am Ende wie mir lieb war. Ich wollte doch noch so viel erfahren.  Auch der Schreibstil passt zu der Geschichte, ich finde ihn sehr nüchtern so dass unser Augenmerk wirklich nur da bleibt wo es wichtig ist. Für ein Erstlingswerk Daumen hoch.  So bleibt mir nur das schnelle Anfangen mit dem zweiten Band.

4****Sterne

Muscheln, Mord und Meeresrauschen



Rezension


Muscheln, Mord und Meeresrauschen               
von Christiane Franke und Cornelia Kuhnert



Produktbeschreibung:

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 832 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 325 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3499273586
Verlag: Rowohlt
Sprache: Deutsch


Kurzinformation:

Großbrand in Neuharlingersiel. Bei einem Feuer auf der Baustelle des neuen Entspannungszentrums «Meeresrauschen» kommt ein polnischer Arbeiter ums Leben. Der Investor Johann Gehrken tönt auf der Jahresversammlung des Boßelvereins laut herum, er wisse, wer den Brand gelegt hat. Nur wenige Stunden später ist er tot. Die Kripo in Wittmund verdächtigt den örtlichen Bauunternehmer, doch Lehrerin und Hobby-Detektivin Rosa Moll hat einen anderen Verdacht. Gemeinsam mit ihren Freunden, Dorfpolizist Rudi und Postbote Henner, krempelt sie die Ärmel hoch und macht sich daran, auch diesen Fall zu lösen.

Autoreninformation:

Christiane Franke wurde an der Nordseeküste geboren und lebt immer noch gerne dort. Neben ihrer Tätigkeit als Autorin und Herausgeberin arbeitet sie als Dozentin für kreatives Schreiben.
Cornelia Kuhnert lebt in Hannover und hat dort als Lehrerin gearbeitet. Sie hat bereits zahlreiche Kriminalromane veröffentlicht und Anthologien herausgegeben.

Fazit:

Ein Aktionkurzurlaub gefällig?
Na dann nehmt Platz und schlagt das Buch auf. Nach den ersten Seiten seit ihr in rasant kurzer Zeit an der Nordseeküste und mitten im Geschehen des im leichten flüssigen Schreibstil gehaltenen Küstenkrimis. Nicht immer mit der nötigen Ernsthaftigkeit aber mit viel Humor wird hier versucht ein Fall zu lösen. Es ist der fünfte Fall den Rosa und Henner für sich entscheiden. Doch ist dies kein Problem die anderen Bände nicht zu kennen, da die Protagonisten sehr gut beschrieben sind.

4****Sterne

Freitag, 11. Mai 2018

Reue




Rezension


Reue                                                            
von Sascha Berst-Frediani                      



Produktbeschreibung:

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1057 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 247 Seiten
Verlag: GMEINER
Sprache: Deutsch


Kurzinformation:

Ein Dorf in Deutschland. Sie - jung, hübsch und beruflich erfolgreich, ihr Ehemann - derb und eher schlicht. Dass er nur am Wochenende zu Hause ist, stört sie nicht. Eigentlich wäre alles perfekt, wenn dieser Untermieter nicht wäre. Am Anfang spielt sie nur mit ihm. Aber die Versuchung ist zu groß. Und plötzlich ist es ernst. Doch als sie beschließt, die Karten auf den Tisch zu legen, ist einer tot und für die Wahrheit ist es zu spät. Ein eindringlicher Roman, aus unterschiedlichen Perspektiven anhand von Rückblenden erzählt. Hart, präzise und mit der nüchternen Sprache eines Tarantino!

Autoreninformation:

Sascha Berst-Frediani genoss seine Schulbildung in Deutschland sowie Italien. In Freiburg und Paris studierte er Germanistik und Rechtswissenschaften. Inzwischen ist der promovierte Jurist in Freiburg als Rechtsanwalt niedergelassen. Im Jahr 2013 gewann der Autor den Freiburger Krimipreis und im Mai 2015 die »Herzogenrather Handschelle«, den Krimipreis der Stadt Herzogenrath. »Reue« ist nach »Fehlurteil« sein zweiter Krimi im Gmeiner-Verlag.

Fazit:

Das war mein erstes Buch des Autors Sascha Berst-Frediani und bin mir meiner Meinung nicht zu 100% sicher. Zum einen hat der Handlungsstrang mir sehr gut gefallen, es wird alles geliefert was man gerne in einem Buch vereint hätte. Auch der Schreibstil und die Wortwahl passen sich perfekt an die Geschichte. Nur gefällt mir das hin und her mit den Dialogen der einzelnen Protagonisten nicht so besonders gut. Am Anfang nimmt die Geschichte nur sehr langsam Fahrt auf, steigert sich aber um am Ende wieder etwas nachzulassen. Alles in allem ist es ein Buch das sich gut lesen lässt und das man auch schnell mal in einem Tag durch hat.         

3***Sterne

Donnerstag, 10. Mai 2018

OXEN - Der dunkle Mann Band II



Rezension

Oxen – Der dunkle Mann                  
von Jens Henrik Jensen


Produktbeschreibung:

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1065 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 512 Seiten
Sprache: Deutsch

Kurzinformation:

Niels Oxen, der traumatisierte Elitesoldat, ist untergetaucht. Um dem mächtigen Geheimbund ›Danehof‹ das Handwerk zu legen, hat er Museumsdirektor Malte Bulbjerg brisante Unterlagen zugespielt. Doch kurze Zeit später ist Bulbjerg tot, und ein weiterer Mord wird Oxen in die Schuhe geschoben. Ihm bleibt keine andere Wahl, als aus dem Untergrund heraus zu agieren. Als es der Geheimdienstmitarbeiterin Margrethe Franck gelingt, Oxen aufzuspüren, werden beide vom ›Danehof‹ in eine Falle gelockt.

Autoreninformation:

Jens Henrik Jensen wurde 1963 in Søvind, Dänemark, geboren. Er hat 25 Jahre als Journalist gearbeitet und war in verschiedenen Funktionen, u. a. als Redakteur und Ressortleiter, für die Tageszeitung ›JydskeVestkysten‹ tätig. Seit 2015 widmet er sich ganz dem Schreiben von Büchern. Sein Debütroman, ›Wienerringen‹, erschien 1997, in den folgenden Jahren veröffentlichte er die Kazanzki-Trilogie sowie die Nina-Portland-Reihe. Im Rahmen der Recherche für seine Bücher reiste Jensen nach Murmansk, Krakau und durch den Balkan. Weitere Reisen führten ihn nach Australien und Neuseeland sowie nach Nord- und Südamerika. Die drei Bände der OXEN-Reihe, die in Dänemark von 2012 bis 2016 erschienen, stehen an der Spitze der Bestsellerlisten, wurden bereits in zehn Länder verkauft, und SF Studios sicherte sich die Filmrechte. 2017 gewann Jens Henrik Jensen den Danish Crime Award. Er lebt mit seiner Frau und zwei Söhnen in seiner Heimatstadt.

Fazit:

Der zweite Band der Oxen Trilogie schwächelt in Abständen immer mal wieder so dass man geneigt ist unachtsam zu lesen. Das rächt sich aber denn so verpasst man Kleinigkeiten, die für das Gesamtbild doch hilfreich sind. Wie auch im ersten Band finden wir eine prickelnde Spannung und kann kaum das Buch aus den Händen legen. Uns wird Raum für die eigene Kreativität gelassen, was einem nicht schwerfällt. Der Schreibstil ist ansprechend und schmeichelt dem Leser. Es wäre gut den ersten Band zu kennen.  Ich wäre geneigt zu Behaupten das die Geschichte ein Ende finden könnte aber dies ist nicht so. Es soll noch ein dritter Band kommen. 

4****Sterne

Die Töchter von Tarlington Manor




Rezension


Die Töchter von Tarlington Manor                
von Tanja Bern



Produktbeschreibung:

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 720 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 298 Seiten
Sprache: Deutsch


Kurzinformation:

Ein verschollenes Tagebuch, eine Reise nach Irland und das Geheimnis der wahren Liebe
Pennsylvania, 2016: Casey Walsh lebt in einer amerikanischen Kleinstadt. Sie hat irische Vorfahren und träumt seit frühester Jugend von Irland. Eines Tages erzählt ihr Großvater vom Tagebuch der Auswanderin Aeryn. Casey ist fasziniert von den Aufzeichnungen, und die Sehnsucht nach der grünen Insel wird immer stärker. Als sie im Café, in dem sie arbeitet, den charmanten Iren Brayden kennenlernt, bietet er an, Reiseführer zu spielen. Casey beschließt, der Geschichte der Tagebuchschreiberin auf den Grund zu gehen und macht sich auf den Weg nach Killarney. Doch im wunderschönen Irland findet sie so viel mehr, und die Reise in das Land ihrer Vorfahren wird eine Reise zu sich selbst ...
Killarney, Irland, 1846: Auf einem Frühlingsfest lernt die junge Aeryn O’Mara den attraktiven Padraig kennen und verliebt sich in ihn. Sie ahnt nicht, dass er der Erbe von Tarlington Manor ist. Padraig besteht darauf, ihre Liebe zu verheimlichen, wenngleich er dafür sorgt, dass sie und ihre Familie während der Hungersnot mit Essen versorgt werden. Aeryn möchte ihm so gern vertrauen. Aber Padraig steht vor einer schwierigen Entscheidung: Wird er seine Geliebte vor sein Erbe stellen?

Autoreninformation:

Tanja Bern lebt mit ihrer Familie in Gelsenkirchen und ist dem Ruhrgebiet immer treu geblieben. Durch eine starke Verbundenheit zur Natur und die Liebe für mystische Geschichten entstand bei ihr schon früh, das Bedürfnis zu schreiben. Sie liebt die nordischen Länder und verweilt gerne am Meer oder im Wald, was sich in ihren Büchern widerspiegelt. Ihr Debüt wurde 2008 veröffentlicht. Seitdem arbeitet die Autorin in unterschiedlichen Genres. Die Romance ist dabei ein fester Bestandteil ihrer Geschichten, die oft phantastisch oder historisch sind.

Fazit:

Unbedingt lesen!

Eigentlich werden zwei Geschichten erzählt, die eine spielt zu der großen Hungersnot in Irland und die andere im hier und jetzt. Der Schreibstil ist flüssig und die Geschichte atemberaubend schön. Wir werden in ein wahres Wechselbad der Gefühle geworfen und man mag gar nicht mehr aufhören zu lesen. Ob man will oder nicht hat man schnell seinen Liebling gefunden und Raum für Kopfkino und die eigenen Gedanken ist auch. So hatte ich das Buch in zwei schnellen Tagen durch und es machte sich ein bisschen Enttäuschung breit, dass es schon zu Ende ist. Ich fand den Historischen Hintergrund sehr gut Recherchiert und auch identisch umgesetzt. Auf jeden Fall werde ich noch mehr Bücher von Tanja Bern lesen, denn ihre Art des Schreibens hat mir sehr gut gefallen.

5*****Sterne

Nacht Wild


Rezension


Nacht Wild                                               
von Gin Phillips



Produktinformation:

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 406 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 304 Seiten
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:

Dunkler als die Nacht. Wilder als ein Tier. Näher als du glaubst.

Es ist ein herrlicher Tag und Joan besucht mit ihrem vierjährigen Sohn Lincoln den Zoo – da hört sie plötzlich Schüsse. Am Ausgang sieht sie Tote auf dem Boden liegen. Sie weiß nicht, ob die Polizei unterwegs ist, ob der oder die Täter noch in der Nähe sind. Als weitere Schüsse fallen, flüchtet sie mit Lincoln in ein leer stehendes Gehege. Das Leben ihres Sohnes hängt jetzt allein von ihr ab und davon, ob sie einen Weg finden wird, sie beide zu retten. Jedes Geräusch, jede Bewegung kann tödlich sein. Sie muss Entscheidungen treffen und Dinge tun, die sie nie für möglich gehalten hätte.

Autoreninformation:

Gin Phillips, geboren in Montgomery, Alabama, studierte politischen Journalismus und arbeitete als Freelancer für verschiedene Magazine. Nach Stationen in Irland, Thailand, New York und Washington, D.C., lebt sie heute mit Mann, Kindern und Hund in Birmingham, Alabama.

Fazit:

Leider konnte mich dieses Buch nicht ganz überzeugen, ich hatte einen besitzergreifenden Thriller erwartet doch dies kann ich so nicht bestätigen. Das Thema ist ja gut gewählt und auch immer mal wieder aktuell, doch wird viel zu viel Nebensächliches erzählt, das wiederum die ganze Spannung aus dem Buch nimmt. Die Wortwahl und auch der Schreibstil sind genau wie das Cover sehr ansprechend und nur das war für mein Weiterlesen ausschlaggebend. Naja vielleicht auch ein klein wenig die Neugierde ob sich nicht doch noch was dreht und die Spannung der ersten Seiten wieder aufgenommen wird.  

3***Sterne

Donnerstag, 3. Mai 2018

Vier Pfoten am Strand




Rezension


Vier Pfoten am Strand                      
von Petra Schier



Produktbeschreibung:

Taschenbuch: 432 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3956497937
ISBN-13: 978-3956497933

Kurzinformation:

Ein Sommer Auszeit, um an seinen Skulpturen zu arbeiten, mehr sucht Ben eigentlich nicht in dem kleinen Ort am Meer! Aber dann stolpert ihm der junge Rüde Boss über den Weg, und Ben beschließt, ihn bei sich aufzunehmen. Der Hund stellt Bens Leben auf den Kopf und seine Geduld auf eine harte Probe. Niemals wird er es allein schaffen, ihn zu bändigen. Zum Glück ist da noch Christina. Sie leitet die Hundeschule und scheint genau die Richtige für Boss zu sein. Und vielleicht auch für sein neues Herrchen …
Ein Liebesroman, so erfrischend und mitreißend wie eine Meeresbrise im Sommer

Autoreninformation:

PETRA SCHIER, Jahrgang 1978, lebt mit Mann und Hund in einer kleinen Gemeinde in der Eifel. Sie studierte Geschichte und Literatur an der Fernuniversität Hagen, und seit 2003 arbeitet sie als freie Autorin.
Ihre sehr erfolgreichen historischen Romane erscheinen im Rowohlt Taschenbuch Verlag, ihre Weihnachts- und Liebesromane bei Rütten & Loening sowie MIRA Taschenbuch und Weltbild.
Sie ist Mitglied im Syndikat und bei DELIA sowie Vorsitzende der Jury des DELIA-Literaturpreises sowie des DELIA-Jugendliteraturpreises.
MILA ROTH ist ein Pseudonym der Autorin Petra Schier. Unter diesem Namen veröffentlicht sie verlagsunabhängig verschiedene Buchserien und -reihen.

Fazit:

Locker leichtes Lesevergnügen. Was will man mehr, die Sonne scheint ein gutes Buch in der Hand, ein Traum für die freien Tage. Petra Schier hat es mit ihrem Roman geschafft einem ein ganz besonderes Gefühl von Leichtigkeit zu vermitteln. Ganz schnell hat man seinen Liebling gefunden und bangt auf jeder Seite mit ihm, Lobt ihn im Stillen und hat zudem mächtig viel Spaß beim Lesen.  NUR….
Das Buch ist zu kurz.
Ich hätte noch gefühlte 200 Seiten mehr von dieser traumhaften Konstellation vertragen können. Ein ideales Geschenk für jemand der schon alles hat. Aber so geht es mir bei fast allen Büchern der Autorin.

5*****Sterne

Palladio-Aldinen




Rezension


Palladio Aldinen                                  
von Ulrike Eichhorn



Produktbeschreibung:

Taschenbuch: 508 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3944377125
ISBN-13: 978-3944377124

Kurzinformation:

Palladio wurde vor über 500 Jahren geboren und ist dennoch, im Unterschied zu seinen Zeitgenossen, nie ganz Vergangenheit geworden: Weil die Architektur, die er geschaffen und in seinen „Quattro Libri“ theoretisch begründet hat, immer als Vorbild und Beispiel dienen sollte und konnte. Generationen von Architekten hat er angeregt, eigene Lösungen zu finden und seine Beispiele weiterzuentwickeln, so wie er selbst die römische Antike weiterentwickelt hat. Grundlage seiner beispielhaften Karriere waren seine Reisen nach Rom, die in das Zentrum der Macht und die Wiege der Antike führten. Hier vervollständigte der als Steinmetz ausgebildete Künstler seine Architekturausbildung, die die Grundlage für seine Entwürfe und Werke bilden sollten.

Autoreninformation:

1978 – Studium der Architektur an der TU Braunschweig, Diplom bei Prof. M. von Gerkan 1986 – Architekten Storch und Ehlers, Hannover 1990 – Murphy/Jahn, Architects, Chicago 1991 – Atelier Eichhorn, Berlin, Wettbewerbsbetreuungen, Vorprüfungen 1993 – Familiengründung, Geburt eines Sohnes 1997 – Atelier für Architekturvermittlung, Webdesign, Texte, Kleinprojekte 2005 – Verfassen eines Romans mit Dr. J. Sczyrba, Literaturwissenschaftler, Bonn 2012 – Atelier Eichhorn im Oscar-Niemeyer-Haus, Berlin 2013 – Verlag und Salon Edition Eichhorn.

Fazit:

Das Taschenbuch umfasst mehrere Themen, die alles sehr interessant sind, doch sollte man sich für dieses Thema schon interessieren.  Wir erfahren etwas über Palladio und wer hinter diesem Pseudonym steht. Es werden seine Arbeiten mit Bilder und Skizzen vorgestellt. Die Bauten werden namentlich erwähnt und wer zu seiner Zeit die Bauherren waren. Wer schon einmal in Italien war hat mit sehr großer Wahrscheinlichkeit eines seiner Palazzo gesehen und es bewundert.  Haben wir nicht alle schon einmal davon geträumt so einen Palast zu besitzen? Nun könnte dieser Traum war werden, den es sind auch Bauzeichnungen zu den Häusern abgebildet. ( Naja Träumen darf doch jeder mal).

4****Sterne

Montag, 30. April 2018

Der Thron der Wölfe




Rezension


Der Thron der Wölfe                       
von Kiera Brennan



Produktinformationen:

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1554 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 769 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3764505834
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung:

Kiera Brennan ist der aufgehende Stern am Historien-Himmel.

Die Grüne Insel ist vom Krieg gezeichnet: König Henry Plantagenet und seine Normannen sind in Irland eingefallen und tränken die Erde mit Blut. Einzig im Nordwesten der Insel regt sich Widerstand. Die berüchtigten Ritter des Roten Zweiges begehren gegen die Invasoren auf. Zu ihnen stößt der junge Tuan, der als Sohn eines Goldschmieds zwar wenig kampferprobt ist, in Ascall von Toora, dem Anführer der Rebellen, aber einen mächtigen Beschützer findet. Tuan muss seine Treue bald beweisen, denn als Ascall in Gefangenschaft gerät, obliegt es ihm, dessen Geliebte Róisín und ihre Kinder in Sicherheit zu bringen. Unterdessen stellt sich Ascall seinem schlimmsten Feind – den eigenen Dämonen ...

Autoreninformation:

Kiera Brennan ist das Pseudonym einer erfolgreichen Bestsellerautorin, deren Romane bei zahlreichen deutschen Verlagen erschienen sind. Ihre Irland-Saga, beginnend mit dem Historienepos »Die Herren der Grünen Insel« und gefolgt von »Der Thron der Wölfe«, spielt im Irland des Hochmittelalters – eine Epoche, die Brennan seit jeher fesselt. Während langer Irlandaufenthalte hat sie an Originalschauplätzen recherchiert und sich von der wildromantischen Landschaft der Insel inspirieren lassen.

Fazit:

Der erste Band hat mir schon gut gefallen und der zweite war noch besser.
Aber ganz ehrlich ich habe auch große Erwartungen an dieses Buch gehabt, denn ich kenne schon einige der Werke der Autorin und jedes konnte sein Versprechen halten. Wir werden mit einer Intensität in die Geschichte hineingezogen, die atemberauschend ist. Wir lernen viel über die Geschichte Irlands und ihre Hintergründe. Lernen Charaktere kennen, die wir lieben und hassen zugleich, mit denen wir bangen und trauern und die uns ein Teil ihrer Familie sein lassen. Wie beim ersten Band kann man sich nicht sicher sein ob es weitergeht Potenzial wäre durchaus vorhanden.
Es ist ratsam den ersten Teil zu lesen um besser zu verstehen um was es geht. Hilfreich ist auch der Anhang mit Namensregister und wie man sie ausspricht.


5*****Sterne

Die goldene Pforte




Rezension


Die goldene Pforte   
von Philip Le Roy



Produktinformation:

Gebundene Ausgabe: 350 Seiten
Verlag: Benevento
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3710900344
ISBN-13: 978-3710900341
Originaltitel: La porte du messie



Kurzbeschreibung:

Ein Prophet, den es niemals gab

Ein Unfall? Oder doch ein Attentat?
Simon Lange rettet sich mit einem spektakulären Sprung aus einem Auto. Der Auftakt einer rasanten Verfolgungsjagd, die von Paris über Berlin in den Nahen Osten führt, nach Jerusalem, Beirut und in ein kleines Dorf in Syrien. Lange ist im Besitz von Schriften, die das Weltbild aller Religionen ins Wanken bringen könnten, insbesondere das des Islam: Eine christliche Sekte soll den Koran verfasst haben, nicht der heilige Prophet. Doch Langes Nachforschungen rufen finstere Mächte auf den Plan, die alles daransetzen, damit die Wahrheit niemals ans Licht kommt.


Autoreninformation:

Philip Le Roy, geboren 1962 in Toulouse, studierte Betriebswirtschaftslehre, schlug aber bald nach dem Studium den Weg zum kreativen Schreiben ein. Erst als Werbetexter, später als Krimiautor. In seinem Heimatland wird er gefeiert, seine Bücher wurden zu Bestsellern und unter anderem mit dem Großen Preis der Kriminalliteratur ausgezeichnet. Neben dem Schreiben ist Le Roy begeisterter Filmliebhaber, Kampfkünstler und Rockmusiker. Er lebt in Vence an der Côte d‘Azur.


Fazit:

Ein guter Schreibstil, eine gute Wortwahl und ein schönes Cover machen noch kein gutes Buch. Aber doch eines das man durchaus gut lesen kann und das auch eine wenig Spannung in einen entspannten Leseabend bringen kann. Leider aber kann es die Versprechen auf dem Coverrückseite nicht halten  und an den Erfolg von Dan Browns Roman  „Sakrileg“  kratzen, obwohl es sich durchaus Mühe gibt. Aber immerhin!


4****Sterne

Dienstag, 24. April 2018

Everless - Zeit der Liebe




Rezension


Everless  - Zeit der Liebe             
von Sara Holland




Produktbeschreibung:

Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: Oetinger
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3789108642
ISBN-13: 978-3789108648
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Originaltitel: The Everless Girl


Kurzinformation:

Stell dir vor, du lebst in einer Welt, in der Zeit das kostbarste Gut ist. In der die Reichen von der Zeit der Armen leben und dein eigener Vater seine Lebenszeit opfert, um dich zu retten.
Stell dir vor, du musst der Familie dienen, die dein Leben zerstört hat.
Stell dir vor, dass dein eigenes Herz dich belügt – und im Geheimen den Mann liebt, den du am allermeisten fürchtest.
Stell dir vor, du bist der Schlüssel, denn die Zeit gehorcht dir.
Und dein Schicksal entscheidet sich genau jetzt!
Eine fesselnde und einzigartige Geschichte über Liebe, Verrat und die Macht der Zeit.

Autoreninformation:

Sara Holland ist in einer Kleinstadt in Minnesota/USA aufgewachsen. Sie hat einen Abschluss an der Wesleyan University gemacht und arbeitete anschließend in einem Teeladen, in einer Zahnarztpraxis sowie in der Verwaltung. Mittlerweile lebt sie in New York City, wo sie als Literaturagentin arbeitet. EVERLESS ist ihr Jugendbuchdebüt.

Fazit:

Ein gelungener Auftakt zum Reihenstart der Lust auf mehr macht. Wir werden durch die einzelnen Gefühlsebenen nur so hindurch geschleudert und finden nur halt um kurz zu Atem zu kommen. Ja auch diese Abschnitte gibt es die, die uns etwas zu langatmig und nichtssagend erscheinen. Kaum hat man diesen Gedanken zu Ende gedacht geht es wieder los und wir werden in eine bezaubernde Geschichte hineingezogen. Wir erfahren wie es ist mit der Zeit zu leben und was es bedeutet sie für andere zu opfern. Man macht sich seine eigenen Gedanken und erschrickt über die Ergebnisse. Die Gestaltung des Buches, die Wortwahl und die Schreibweise haben mir sehr gut gefallen und das Buch wird zu einer harmonischen Wohltat der Seele. Ich frage mich wie es im zweiten Teil weitergehen soll, den eigentlich ist die Geschichte für mich abgeschlossen.

4****Sterne

Montag, 16. April 2018

Keiner trennt uns




Rezension 


Keiner trennt uns                               
von  Jana von Bergen



Produktbeschreibung:
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 403 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 262 Seiten
Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
Verlag: Selfpublisher
Sprache: Deutsch

Kurzinformation:

Ein einziger Moment kann alles verändern. Als Hannas Vater plötzlich stirbt, sind sie und ihre drei Geschwister Pia, Emma und Mika mit einem Schlag Vollwaisen. Doch Hanna ist stark, für sich und ihre jüngeren Geschwister. Vor Gericht kämpft die 21-Jährige schließlich um die Vormundschaft. Unterstützung erhält sie von dem nicht ganz unattraktiven Mark, ausgerechnet jenem Polizisten, der ihr die Todesnachricht überbracht hat. Doch was bewegt ihn dazu, ihr zu helfen? Und was verschweigt er ihr? Während beide mit ihren inneren Dämonen kämpfen, bleibt nur eine Frage: Ist Liebe stärker als Angst?
»Keiner trennt uns« ist der bewegende und zutiefst berührende Auftakt der neuen New Adult-Reihe von Jana von Bergner. Eine Geschichte von Verlust und Wiederfinden, von Tod und Leben, von Familie und Erwachsenwerden, von Mut und Hoffnung – und dem Kampf um die ganz große Liebe.

Autoreninformation:

Liebe, Drama und ganz viel Gefühl: So lautet das Roman-Rezept von Jana von Bergner. Vor ihrer Zeit als Autorin arbeitete sie jahrelang als Journalistin für einen großen deutschen Zeitungsverlag, doch das Erfinden ihrer eigenen Geschichten bringt ihr deutlich mehr Spaß. Mit ihrem ebenfalls bücherbegeisterten Sohn und ihrer Hündin lebt sie nördlich von Hamburg.

Fazit:

Wenn man sich gemütlich hingesetzt hat um dieses Buch zu lesen sollte man auf eines ganz sicher nicht verzichten:  Taschentücher
Wir dürfen in eine Welt eintauchen die emotional sehr hoch oben angesetzt ist, die uns von einer Gefühllage in die andere Katapultiert und die trotz so viel Romantik bestimmt nicht langweilig wird. Auch der flüssige Schreibstil und die Wortwahl sind perfekt angepasst und Harmonieren sehr gut.Dies ist der erste Band einer Reihe und ich bin schon ganz gespannt auf die die folgen werden, kann man diese Vorgabe noch steigern?  Ich hoffe sehr.


4****Sterne

Gewürze aus dem Thermomix




Rezension

Gewürze aus dem Thermomix       
von Elisabeth Engler



Produktbeschreibung:

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 61685 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 96 Seiten
Verlag: Riva
Sprache: Deutsch


Kurzinformation:

Jede Speise wird erst durch die entsprechende Würzung komplett. Dieses Buch zeigt, wie sich Gewürzmischungen, Kräutersalz, Pasten und Rubs aus harmonisch aufeinander abgestimmten Zutaten im praktischen Küchenhelfer Thermomix® schnell und einfach zubereiten lassen – ganz frisch oder auf Vorrat. Schritt-für-Schritt-Anleitungen sichern das Gelingen. So wird jede Mahlzeit ein Genuss und bietet ein Feuerwerk an Aromen, und das ganz ohne künstliche Zusätze. Die Mischungen eignen sich natürlich nicht nur für den eigenen Haushalt, sondern auch als exquisites Geschenk.
Alle Rezepte wurden mit dem Thermomix® TM5 entwickelt und getestet. Unabhängig recherchiert, nicht vom Hersteller beeinflusst.

Autoreninformation:

Elisabeth Engler, früher Buchhändlerin und Antiquarin, veröffentlichte bereits 2006 ihr erstes Kochbuch. 2013 zog der erste Thermomix® in ihre Küche ein, mittlerweile experimentiert und kocht sie mit drei Geräten und hat viele Bücher zu den Themen Heilkräuter, Gesundheit und Kochen mit und ohne Thermomix® veröffentlicht. Bei riva sind bereits zahlreiche ihrer Bücher erschienen.

Fazit:

Jeder kennt sie, jeder liebt sie. Die Gewürze in unseren Speisen.
Aber mit was kann man alles Salz und Pfeffer und den Zucker ersetzen? Das weis kaum einer. Hier finden wir einen kleinen Auszug aus dem was man alles mischen kann damit wir einen himmlischen Geschmack in unserem Mund verspüren. Egal ob Rubs, Zuckerl, Pasten, Gewürzmischungen oder Gewürzsalzen es ist für jeden etwas dabei. Nicht nur für die eigene Küche eignen die Rezepturen sich auch als kleines Mitbringsel an einem Grillabend oder einer Einladung zum essen sind sie bestens geeignet. In ein Gläschen gefüllt fest verschlossen und ein wenig Deko und fertig ist das Gastgeschenk.

4****Sterne