Sonntag, 17. Juni 2018

Die Legende der besonderen Kinder




Rezension

Die Legende der besonderen Kinder      
von Ransom Riggs



Produktbeschreibung:

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 4628 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 208 Seiten
Verlag: Knaur eBook
Sprache: Deutsch

Kurzinformation:

Die langerwartete Rückkehr in die Welt von Jacob, Emma und Miss Peregrine - SPIEGEL-Bestseller-Autor Ransom Riggs erzählt in diesem Band mit einzigartigen Fantasy-Erzählungen die wunderbaren, unheimlichen und herrlich skurrilen "Legenden der besonderen Kinder"
Die Geschichte der ersten Ymbryne und der Entstehung der Zeitschleifen, die Sage vom Mädchen, dessen beste Freundin seine tote Schwester ist, oder das Märchen vom Wald der besonderen Tiere – jedes besondere Kind kennt die berühmten Erzählungen, die über Generationen in aller Welt gesammelt wurden.
Nun liegen die faszinierenden »Legenden der besonderen Kinder« endlich auch in schriftlicher Form vor - in hochwertiger Geschenk-Ausstattung mit zahlreichen Illustrationen
Ein Muss für Fans der Bestseller-Reihe und der Verfilmung von Tim Burton - und ein atmosphärischer Einstieg für alle, die die Welt der »besonderen Kinder« noch entdecken möchten.

Autoreninformation:

Ransom Riggs wuchs in Florida auf, hat sein Heim aber im Land der besonderen Kinder – in Los Angeles – gefunden. Die Bücher von Stephen King sowie die Filme und Sketche von Monty Python haben ihn von Kindheit an ernährt und wahrscheinlich erklärt diese Diät am besten, weshalb er eine Geschichte wie "Die Insel der besonderen Kinder" geschrieben hat. Die Chance, dass er gerade in diesem Augenblick in deinem Zuhause ist und dich (unter deinem Bett sitzend!) beobachtet, ist nicht gleich null.

Fazit:

Das Buch ist der Wahnsinn, wenn man es von dem gestalterischen Blickpunkt aus betrachtet. Allein das Cover ist schon ein muss für jedes Bücherregal. Aber auch die Zeichnungen zu den einzelnen Geschichten sind ein Traum. Es handelt sich um ein Zusatzband zu der Buchreihe der Besonderen Kinder und ich kenne sie alle nicht. Aber das fand ich jetzt nicht so tragisch.  Manche Geschichte hat mir etwas Angst eingeflößt, andere wiederum waren im Rahmen des tragbaren so das man nachts etwas Schlaf bekam.  Nur der Preis ist doch sehr überteuert.

4****Sterne

Die Politik und ihr Wahnsinn



Rezension

Die Politik und ihr Wahnsinn                           
von Ralph Llewellyn


Produktbeschreibung:

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 627 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 211 Seiten
Verlag: Engelsdorfer Verlag
Sprache: Deutsch

Kurzinformation:

Irgendwo in Deutschland, im Januar 2017. Vier Immobilienmakler, die unterschiedlicher kaum sein könnten, kommen auf einem Symposium ins Gespräch. Schnell stellen sie fest, dass zumindest eines sie vereint: die Frustration über ihre Arbeit und die wenige Anerkennung, die sie dabei erfahren. Als Hauptverantwortliche ihrer Misere und ihres schlechten Rufs machen sie die Politiker aus, die ihnen mit einer maklerunfreundlichen Gesetzgebung zusätzlich das Leben schwer machen. Dieser Roman handelt nicht nur von der kleinen Welt der Makler, es geht um viel mehr. Es geht um Menschen, die sich Gedanken machen um die Gesellschaft und die genug haben von der desillusionierenden Politik der Mächtigen, von der Scheinheiligkeit und Doppelzüngigkeit unserer Gesellschaft, von der täglichen Konfrontation mit Ignoranz und Dummheit. Dieses Lebens überdrüssig beschließen die vier Protagonisten, sich zu rächen. Mit bissigem Humor wird der Leser durch die heutige (Un-)Kultur der Beliebigkeit geführt. Ein Roman, der den Finger in eine alte historische Wunde legt, die Gesellschaft und ihre mediale Welt betrachtet und die Politik als das offenlegt, was sie oftmals ist: käuflich und von reichlich Egoismus durchtrieben.

Autoreninformation:

Geboren in den USA, wuchs Ralph Llewellyn in Deutschland auf und lebt heute bei Heidelberg. Nach dem Besuch der Grundschule in Eppelheim und des Carl-Theodor-Gymnasiums in Schwetzingen studierte er Informatik an der Universität Karlsruhe.

Ab 1989 war Ralph Llewellyn als Dipl. Informatiker und von 1994 bis 2006 als Geschäftsführer bei einem mittelständischen Unternehmen angestellt. Seit 2006 arbeitet er in der Immobilienbranche und ist Gesellschafter der RSL Immobilien GmbH, Gesellschafter der Immoracer GmbH und Gesellschafter der PL ImmoTrust GmbH.

Nach der Veröffentlichung von diversen Sachbüchern wandte er sich ab 2005 auch dem Schreiben von Fantasy-Romanen und mystischen Thrillern zu. Sein Schwerpunkt ist die Mystik mit leicht philosophischem Charakter. Zu seinen Werken zählen die „Synthia“-Bücher (Fantasy-Reihe mit Werten für Jugendlichen), die „Alex-Baxtor“-Reihe (Mystik-Thriller), „Incognito-Erbe des Königs“ (Mystik-Thriller) und „7 Tage mit Gott“ (Mystik), „Politik und ihr Wahnsinn“ usw.

Fazit:

Leider konnte mich das Buch so gar nicht überzeugen.  Der Schreibstil des Autors ist zwar angenehm zu lesen doch finde ich das Thema nicht sehr gut ausgearbeitet. Den es wird sehr oft nur angeritzt und man findet nur Krumen an der Oberfläche. Auch bin ich der Meinung das der Leser nicht annähernd befriedigt wird, eher erscheint es mir so dass der Autor seinem Herzen berechtigter weise Luft machen wollte, aber nicht weiter in´s Detail gehen wollte oder konnte. 
Da bin ich von ihm was anderes gewohnt.
Schade!

3***Sterne

Sonntag, 10. Juni 2018

Böse Schatten




Rezension


Böse Schatten                                    
von Christian v. Ditfurth


Produktbeschreibung:

Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: Penguin Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3328101772
ISBN-13: 978-3328101772

Kurzinformation:

In Hamburg wird die Leiche eines Mannes gefunden, der 25 Jahre zuvor zu Tode gefoltert wurde. In seinem Mund steckt ein Fetzen Papier, von dem sich die Polizei Rückschlüsse erhofft. Oberkommissarin Rebekka Kranz bittet Josef Maria Stachelmann, den frisch berufenen Uni-Professor mit Privatschnüffler-Vergangenheit, um Hilfe. Eine Autobombe explodiert vor seinem Haus, in seiner Wohnung sind Abhörwanzen, er wird offen beschattet, sein Assistent Georgie wird schwer verletzt. Aber Stachelmann lässt nicht locker und stößt bei seinen Recherchen auf ein finsteres Kapitel der deutsch-deutschen Geschichte.

Autoreninformation:

Christian v. Ditfurth, geboren 1953, ist Historiker und lebt als freier Autor in Berlin und in der Bretagne. Neben Sachbüchern und Thrillern hat er bislang sechs Kriminalromane um den Historiker Josef Maria Stachelmann veröffentlicht. Im März 2018 erscheint Stachelmanns siebter Fall »Böse Schatten«. Zuletzt erschienen Ditfurths Thriller »Zwei Sekunden« und »Giftflut«.

Fazit:

Es lässt ein bisschen an Spannung vermissen.
Es ist von der Textfindung gut und auch die Schreibweise lässt keine Wünsche offen, einzig und allein die Geschichte könnte mehr Spannung vertragen. Sie dümpelt in vielen Passagen einfach nur so vor sich hin ganz anders war es da in Giftflut. Es hat mir den Anschein das die Luft raus war. Eigentlich Schade.

Fazit:

3***Sterne

Seit dem letzten Sommer



Rezension


Seit dem letzten Sommer                  
von Katharina Brinkmann



Produnkbeschreibung:

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1347 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 682 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3741259314
Verlag: Books on Demand
Sprache: Deutsch


Kurzinformation:

Vier Monate voller Glück aber auch voller Zweifel liegen hinter Melanie. Vier Monate, in denen sie sich ganz auf ihre Liebe zu George eingelassen hat. Doch nun muss sie zurück nach Deutschland und trifft Stefan, ihren Jugendschwarm wieder. Einen Mann, den George wegen seiner Jugend fürchtet. Als Melanie George zum Trotz nach England zurückkehrt, wird ihre Liebe zu ihm auf eine harte Probe gestellt. Und gerade als Melanie und George glauben, in der Zukunft ihr gemeinsames Glück zu finden, werden sie von Georges Vergangenheit eingeholt.


Autoreninformation:

1965 wurde ich in Nordrhein-Westfalen geboren und verbrachte nach meiner Ausbildung selbst einige Zeit in England. Als Mutter von drei Kindern und Frau eines selbständigen Unternehmers lebe ich im Grünen am Rande des Ruhrgebietes. Schon vor vielen Jahren kam mir die Idee zu der Romanze von Melanie und George und nun, da zwei meiner Kinder erwachsen sind, hatte ich endlich die Gelegenheit, diesen Roman zu schreiben. Mein erstes Buch „Bis zum nächsten Sommer“ ist der Auftakt einer zweiteiligen Erzählung und erschien im Sommer 2016. Das Ende der Geschichte um Melanie und George wird im Herbst 2016 unter dem Titel „Seit dem letzten Sommer“ im Handel erhältlich sein.


Fazit:

Puh wer hätte das gedacht…
Ich war ja schon mit dem ersten Band zufrieden, aber der zweite hat mir deutlich noch besser gefallen. Fast so als hätte die Autorin sich mit den ersten Band nur warm geschrieben. Wir werden in ein wahres Wechselbad der Gefühle gestoßen und kommen kaum zum Luftholen. Unsere Emotionen gehen mit uns auf Entdeckungstour. Man findet schnell seinen Lieblingscharakter und ist doch wieder am Zweifeln ob das die richtige Wahl war. Eine super schöne Geschichte. Aber man sollte den ersten Band kennen! Auch hat das Taschenbuch mit 18.50€ einen stolzen Preis.  Liebe Katharina Brinkmann mach weiter so, den das was du hier gezaubert hast ist sooo schön. Danke

Fazit.

5*****Sterne

Mix für fast nix Günstig kochen mit dem Thermomix


Rezension

Mix für fast nix                                  
von Doris Muliar



Produktbeschreibung:

Taschenbuch: 208 Seiten
Verlag: Riva
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 374230514X
ISBN-13: 978-3742305145


Kurzinformation:

In ihrem neuen Buch verrät Doris Muliar, wie Sie mit einem kleinen Budget und dem Thermomix® köstliche Mahlzeiten für die ganze Familie zaubern können. Jedes Gericht lässt sich schnell zubereiten und kostet unter 1 Euro pro Portion.
Das Buch bietet Ihnen über 90 familientaugliche Rezepte mit frischen Zutaten, die gerade Saison haben und daher besonders vitaminreich und preisgünstig sind. Dazu gibt es einen Saisonkalender, Hinweise zur Aufbewahrung und Tipps, wie schon beim Einkauf gespart werden kann. Zu vielen Rezepten hat die Autorin auch »Resteverwertungen« ausprobiert: Mit wenigen zusätzlichen Zutaten entsteht so ein (fast) neues Gericht, sodass wirklich nichts mehr weggeworfen werden muss.

Autoreninformation:

Doris Muliar, gebürtige Österreicherin, ist Journalistin für Hörfunk, Fernsehen und Verlage. Seit Mitte der 90er-Jahre schreibt sie Bücher mit dem Schwerpunkt gesunde Ernährung und entwickelt die Rezepte dafür. Im riva Verlag hat sie bereits an den beiden Bestsellern Low-Carb (mit Dr. Nicolai Worm) und 2 Tage Diät sind genug: Das Rezeptbuch sowie Der 28-Tage-Plan gegen Entzündungen (beide mit Dr. Dr. Michael Despeghel) mitgewirkt sowie zahlreiche Bücher und Kalender zum Kochen mit dem Thermomix® herausgebracht, darunter der Bestseller Abnehmen mit dem Thermomix®.

Fazit:

Nun brauche ich mir für die nächste Zeit keine Gedanken um den Speisezettel machen. Hab von der Familie schon mitgeteilt bekommen was sie gerne haben möchten. Vieles wurde schon ausprobiert und für sehr lecker empfunden. (Die Käse/Lauch/Hackfleischsuppe) ist der Hammer. Begeistert bin ich über die einfachen Zutaten für die Gerichte und nein es muss nicht zwingend der Thermomix sein. Jedes Rezept ist gekennzeichnet mit Symbolen für Aufwärmen, Einfrieren, Vegan und den jeweiligen Jahreszeiten wo man die Lebensmittel am besten bekommt.

5*****Sterne

Russisch kochen mit dem Thermomix





Rezension



Russisch kochen – mit dem Thermomix           
von Lena Kruglova und Anna Matershev



Produntbeschreibung:

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 24118 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 128 Seiten
Verlag: Riva
Sprache: Deutsch

Kurzbesschreibung:

Die russische Küche ist sehr abwechslungsreich und auch in Deutschland extrem beliebt. Die beiden Autorinnen Lena Kruglova und Anna Matershev, in den sozialen Medien als ThermiTwins bekannt, vereinen in diesem Buch ihre Liebe zur russischen Küche mit ihrer Begeisterung für die Küchenmaschine Thermomix®. Mit einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitungen und wunderschön bebilderten Rezepten zeigen sie, wie Sie ganz einfach Klassiker wie die Suppe Borschtsch, den Salat Olivier oder die Kohlrouladen Golubzi zubereiten. Natürlich kommen auch die beliebten Teigtaschen Pelmeni, Wareniki und Manty nicht zu kurz. Darüber hinaus gibt es viele Rezepte für traditionelle russische Süßspeisen wie den Grießkuchen Mannik, die Honigtorte Medovik oder die Nüsse Oreschki.

Autoreninformation:

Leider keine

Fazit:

Es sind durchaus ein paar leckere Rezepte enthalten, aber über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten. Einfach zuzubereiten sind sie fast alle und die Zutaten bekommt man auch beim Händler um die Ecke. Sehr zu empfehlen sind die Vorspeisen und der Nachtisch. Aber dennoch bin ich eher unzufrieden mit der Auswahl.

3***Sterne



Montag, 4. Juni 2018

Brot backen - wie es nur noch wenige können



Rezension


Brot backen – wie es nur noch wenige können 
von Christine Metzger & Elisabeth Ruckser


Produktbeschreibung:

Gebundene Ausgabe: 216 Seiten
Verlag: Servus
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3710401690
ISBN-13: 978-3710401695

Kurzinformation:

Brot backen ist ein Handwerk, das abseits von Massenware nur noch von wenigen Menschen beherrscht wird, zugleich ist es eng mit unserer Kulturgeschichte verbunden.
Die Autorinnen erzählen vom Brauchtum rund ums Brot, von der Arbeit von Bauern, Müllern und Bäckern, der Vielfalt der Getreide- und Mehlsorten und den Gewürzen, die jedem Brot seinen unvergleichlichen Geschmack verleihen.
In Rezepten und Schritt-für-Schritt-Anleitungen erklären sie, was es braucht, um selbst zum Bäckermeister zu werden. Dabei geht es um ausgewählte Zutaten, um Geduld, Gefühl und die Freude, mit den Händen selbst ein Lebensmittel herzustellen.

Autoreninformationen:

Leider keine

Fazit:

Selber Brotbacken ist der Trend, der sich schon viele Jahre hält. Mal mehr mal weniger erfolgreich. Auch ich habe schon einiges an Brotbüchern zuhause und muss gestehen das dies bei weitem das beste ist. Es wird alles ganz genau erklärt und auch die Herstellung des Sauerteiges und des Vorteiges wird sehr anschaulich dargelegt. Wir werden an die einzelnen Getreide Sorten herangeführt und lernen sie so besser kennen und schätzen. Man braucht dieses Wissen natürlich nicht für das Backen selber, aber das Brot schmeckt deutlich besser mit all dem Wissen. Den Rezepturen sind sehr gut abgestimmt da gelinkt das Brot im Backofen auf alle Fälle. Noch halte ich mich an die vorgegebenen Rezepte da sie sehr lecker und vielseitig sind, doch mein experimentelles ich meldet sich deutlich.

5*****Sterne

Zwischen dir und mir das Meer



Rezension


Zwischen dir und mir das Meer            
von Katharina Herzog


Produktbeschreibung:

Broschiert: 352 Seiten
Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3499274205
ISBN-13: 978-3499274206


Kurzinformation:


Wenn das Leben dir Zitronen gibt, mach Limoncello daraus!

Lena führt ein zurückgezogenes Leben auf Amrum. Sie sammelt Meerglas am Strand, das sie zu Schmuck verarbeitet. Damit möchte sie sich etwas von dem zurückholen, was ihr die See einst genommen hat: Vor fast 20 Jahren ist Lenas Mutter, eine gebürtige Italienerin, morgens zum Schwimmen gegangen und nie zurückgekehrt.
Als Lena eines Tages auf dem Heimweg den Italiener Matteo trifft, knistert es überraschend heftig zwischen den beiden. Aber am nächsten Morgen ist Matteo ohne ein Wort des Abschieds fort. Er hat eine Mappe zurückgelassen, in der Lena Fotos ihrer Mutter Mariella als junge Frau findet: so strahlend, wie Lena sie nie erlebt hat. Zusammen mit ihrer Schwester Zoe reist Lena an die Amalfiküste, um etwas über die geheimnisvolle Vergangenheit ihrer Mutter zu erfahren - und um Matteo, den Mann mit den meergrünen Augen, wiederzusehen ...


Autoreninformation:

Katharina Herzog hatte schon immer Spaß daran, sich Geschichten auszudenken und sie aufzuschreiben. Nach einem Abstecher in den Journalismus kehrte sie zur wahren Liebe Belletristik zurück und begann, Romane zu veröffentlichen. Als E-Book-Autorin hat sie sich unter dem Namen Katrin Koppold bereits in die Herzen vieler Leserinnen geschrieben. Sie lebt mit ihrer Familie in der Nähe von München.


Fazit:

Ihr sucht ein Buch zum Verlieben? Ich habe es gefunden! Katharina Herzog hat eine traumhaft schöne Geschichte zu Papier gebracht, man mag gar nicht mehr mit dem lesen aufhören so viel Spaß macht es in die Geschichte abzutauchen. Einzig und allein mein Leben neben dem lesen hat seinen Tribut gefordert und mich am Durchlesen gehindert. Es gibt uns viel Herzschmerz aber nicht den von der traurigen Sorte, sondern der den jeder von uns schon einmal erlebt hat und der gar nicht so weh getan hat. Lasst euch entführen in das Land der Zitronen und träumt von der Amore.

5*****Sterne