Donnerstag, 28. Februar 2019

Kekse - Lebkuchen - Teegebäck




Rezension


Kekse – Lebkuchen – Teegebäck          
von Elisabeth Ruckser




Produktbeschreibung:

Gebundene Ausgabe: 184 Seiten
Verlag: Servus
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3710401828
ISBN-13: 978-3710401824


Kurzinformation:

Ob zum Kaffee, als Nachtisch oder einfach aus Spaß am Backen:

Vom Tokajer Kipferl übers Hollerbusserl bis hin zum salzigen Zwiebel-Speck-Taler haben Kekse längst nicht nur zur Weihnachtszeit Saison. Backschul-Gründerin und Autorin Elisabeth Ruckser hat sich quer durch Bräuche und Backstuben inspirieren lassen und eine Sammlung von Rezepten für alle Gelegenheiten zusammengetragen. Kekse wärmen die Seele an grauen Tagen, begleiten gesellige Abende bei einem Glas Wein und sind wohl die duftendsten irdischen Vorboten, die das Christkind Jahr für Jahr ausschickt.
Begleiten Sie uns auf einer ganzjährigen Reise durch die Welt der kleinen süßen und pikanten Knabbereien, mit vielen Tipps für die Praxis und Wissenswertem zu Aufbewahrung, Zutaten und Geschichte der Rezepte.

Autoreninformation:

Elisabeth Ruckser beschäftigt sich als freie Journalistin und Autorin seit knapp 20 Jahren mit dem Thema hochwertige Lebensmittel. 2016 hat sie die »Erste Waldviertler Bio-Backschule« gegründet, sie schreibt regelmäßig Beiträge für das Magazin Servus in Stadt & Land und hat mehrere Bücher verfasst, unter anderem »Aus Omas Kochbuch«, »Brot backen, wie es nur noch wenige können«, »Strudel und Striezel« oder »Einfach gut einkochen«. Sie lebt und arbeitet in Wien und in Niederösterreich.

Fazit:

Alte Rezepte neu entdeckt. Einiges habe ich dem Namennach schon einmal gehört aber nie gesehen oder gar geschmeckt, bis heute. Die Rezepte sind alle samt einfach nachzuarbeiten und gut beschrieben. Besonders gut gefallen hat mir die Stückzahl Angabe bei den Rezepten. Zu jedem Rezept gibt es auch eine Bildgestaltung damit wir sehen können wie es ausschauen sollte.
Nicht nur zur Weihnachtszeit kann man Kekse essen, so finden sich auch einige Rezepturen, die man das ganze Jahr anwenden kann.


4****Sterne

Dienstag, 19. Februar 2019

Der Preis der Freiheit




Rezension



Der Preis der Freiheit                               
von David Gilman



Produktbeschreibung:

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 636 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 433 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3499274914
Verlag: Rowohlt E-Book
Sprache: Deutsch

Kurzinformation:

In einem vom Krieg zerrissenen Land
sucht ein Vater nach seinem Sohn

Dublin, 1899

In Irland schwelt die Rebellion. Der Anwalt Joseph Radcliffe und sein Kamerad Benjamin Pierce übernehmen die härtesten Fälle. Doch Radcliffe hadert mit seinen Niederlagen und mit seinem einzigen Sohn, Edward. Der schifft sich nach einem Streit in Richtung Südafrika ein, um sich im Burenkrieg zu beweisen.

Südafrika, 1900

Als ehemalige US-Kavalleristen kann Radcliffe und Pierce wenig schrecken. Aber in der weglosen Steppe, achthundert Meilen nördlich von Kapstadt, lernen sie eine neue, blutige Realität des Krieges kennen. Unter Feuer von Burischen Schützen, ohne Rückhalt bei den Briten, suchen die alten Veteranen nach dem verlorenen Jungen …

Autoreninformation:

David Gilman, aufgewachsen in Liverpool, kutschierte schon als 16-Jähriger in einem zerbeulten Ford Bauarbeiter durch den afrikanischen Busch. Verschiedenste Jobs überall auf der Welt folgten: als Feuerwehrmann, Waldarbeiter und Werbefotograf, als Marketingmanager eines Verlags und Fallschirmjäger in der British Army. Seit 1986 widmet er sich vollständig dem Schreiben. Er ist erfolgreicher Radio- und Drehbuchautor, seine Kinder- und Jugendromane wurden in 15 Länder verkauft. Heute lebt er in Devonshire und fährt einen störrischen alten Landrover.

Fazit:

Ich muss leider gestehen das ich mir von dem Historischen Roman mehr erwartet habe. Sprachlich und auch inhaltlich ist er gut, konnte mich aber nicht in seinen Bann ziehen. Es handelt sich um eine Familiengeschichte, die zu einem Teil in Dublin spielt und der andere Teil spielt in Afrika zum Zeitpunkt des Buren Krieges.
Das Cover ist einfach aber ansprechend gestaltet.

3***Sterne

Donnerstag, 14. Februar 2019

Süßkartoffeln vollwertig kochen und backen




Rezension



Süßkartoffeln vollwertig kochen und backen          
von Herbert Walker



Produktbeschreibung:

Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
Verlag: pala
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3895663816
ISBN-13: 978-3895663819

Kurzinformation:

Die Süßkartoffel ist in vielen tropischen und subtropischen Ländern ein wichtiges Grundnahrungsmittel. Mit wertvollen Nährstoffen, toller Farbe und süßlichem Aroma erobert sie auch bei uns die Küche und verspricht Abwechslung auf dem Tisch.
Mit über 90 vegetarischen Rezepten zeigt Vollwertprofi Herbert Walker in diesem Buch, was man alles aus Süßkartoffeln machen kann. Schon pur sind sie ein farbenfroher Genuss als Ofenkartoffel, würzige Chips oder knusprige Pommes und Basis beliebter Gerichte wie Püree oder Gratin, als Schupfnudeln, Spätzle oder Kartoffelsalat. Als geriebene Rohkost sind die Knollen ebenso wandlungsfähig wie im saftigen Gugelhupf, im aromatischen Curry oder als bunte Gemüsepizza. Die Rezepte erfordern keine exotischen Zutaten und lassen sich unkompliziert nachkochen. Kreative Tipps aus der Profiküche des Autors und eine ausführliche Warenkunde sorgen für gutes Gelingen.
Aufgrund des steigenden Interesses gibt es mittlerweile Süßkartoffelsorten für den Anbau in Mitteleuropa. Zur Erntezeit im September erhält man vereinzelt Knollen aus deutschem Anbau. Das Gemüse lässt sich auch im Garten anbauen und erfreut mit attraktiven Blättern und trichterförmigen Blüten.

Autoreninformation:

Herbert Walker, Jahrgang 1946, ist begeisterter Hobbykoch. Der Diplom-Ingenieur und Betriebswirt (VWA) entschloss sich Mitte der 1980er-Jahre aus ethischen Gründen zur vegetarischen Lebensweise und fand so den Weg zur Vollwertkost.
Nach zwölfjähriger Tätigkeit im Baugewerbe absolvierte er eine Ausbildung zum Gesundheitsberater. Von 1988 bis 1992 betrieb er das vegetarische Vollwertrestaurant »Salatschüssel« in Heidenheim und begann in dieser Zeit mit dem Schreiben.
Mit »Vollwertig kochen mit Pfiff« erschien sein erstes Buch im Herbst 1991 im pala-verlag. Seither ist er als Unternehmensberater für den Bau tätig, veröffentlichte weitere Kochbücher und mehrere Fachbücher über die Bauorganisation. Der Autor lebt in Königsbronn in Baden-Württemberg.

Fazit:

Die Umstellung auf Süßkartoffeln ist doch sehr gewöhnungsbedürftig und hat nicht immer meine Zustimmung gefunden. Die Gerichte brauchen überwiegend alle sehr viele Zutaten, sind aber gut nach zu kochen. Geschmacklich war nicht alles meins, aber daran kann man ja noch feilen. Wie für Bücher aus dem pala Verlag üblich werden immer wieder Kästchen eingeblendet, in denen wir Tipps finden

4****Sterne

Buchland




Rezension



Buchland                                       
von Markus Walther



Produktbeschreibung:

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 969 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 245 Seiten
Verlag: Acabus Verlag
Sprache: Deutsch


Kurzinformation:

Das Buchland im Keller unter uns ist unglaublich viel mehr, als diese Aneinanderreihung von gefüllten Regalen. Dort findet man billige Klischees, abgedroschene Fantasien und halbe Wahrheiten direkt neben den großen göttlichen Ideen, die die Welt veränderten. Die ganze Kreativität der Menschheit." Dieses Antiquariat ist nicht wie andere Buchläden! Das muss auch die gescheiterte Buchhändlerin Beatrice feststellen, als sie notgedrungen die Stelle im staubigen Antiquariat des ebenso verstaubt wirkenden Herrn Plana annimmt. Schnell merkt sie allerdings, dass dort so manches nicht mit rechten Dingen zugeht: Wer verbirgt sich hinter den so antiquiert wirkenden Stammkunden "Eddie" und "Wolfgang"? Und welche Rolle spielt Herr Plana selbst, dessen Beziehung zu seinen Büchern scheinbar jede epische Distanz überwindet? Doch noch ehe Beatrice all diese Geheimnisse lüften kann, gerät ihr Mann Ingo in große Gefahr und Beatrice setzt alles daran, ihn zu retten. Zusammen mit Herrn Plana begibt sie sich auf eine abenteuerliche Reise quer durch das mysteriöse Buchland. Dort treffen sie nicht nur blinde Buchbinder, griechische Göttinnen und die ein oder andere Leseratte, auch der Tod höchstpersönlich kreuzt ihren Weg. Und schon bald steht fest: Es geht um viel mehr, als bloß darum, Ingo zu retten. Vielmehr gilt es, die Literatur selbst vor ihrem Untergang zu bewahren! Markus Walther, der Autor der Kurzgeschichtensammlungen "EspressoProsa" und "Kleine Scheißhausgeschichten", entführt den Leser nun mit seinem ersten Roman in die phantastische Welt des Buchlandes. Ein Muss für jeden Bibliophilen!

Autoreninformation:

Markus Walther ist Werbetechniker und selbstständiger Kalligraph. Er lebt in Rösrath im Bergischen Land. Sein schriftstellerisches Schaffen umfasst Kurzgeschichten, schwarzhumorige Krimis und fantastische Romane. Die „Buchland“-Reihe ist als Taschenbuch und gebundenes Buch erschienen und ebenso wie seine anderen Bücher im gut sortierten Handel erhältlich.

Fazit:

Ein Fantasy Buch das unserer eigenen Fantasy Raum gibt zu wachsen und aktiv am geschehen teilzunehmen. Der Schreibstil lädt uns ein zum bleiben und im Nu sind die Seiten des Buches zu Ende, aber hat man auch wirklich wirklich alles gelesen?
Es kann nicht schaden das Buch ein zweites mal zu lesen. Egal wie man es macht man wird immer wieder etwas neues entdecken.
Das Cover ist hübsch und ansprechend gestaltet.

4****Sterne



Montag, 11. Februar 2019

Halloween - Das Koch-und Backbuch






Rezension


Halloween 
Das Koch-und Backbuch               
von Tom Grimm



Produntinformation:

Gebundene Ausgabe: 128 Seiten
Verlag: Riva
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 9783742306289
ISBN-13: 978-3742306289


Kurzbeschreibung:

Süßes oder Saures? Auf Ihrer Halloween-Party am besten beides!
Um der grusligsten Nacht des Jahres kulinarisch einen angemessenen Rahmen zu verleihen, braucht man natürlich passende Gerichte und Getränke – hier hilft Ihnen dieses schaurig-schön bebilderte Koch- und Backbuch. Mit Fingerfood, Suppen, Muffins oder Gebäck – zum Beispiel Wurstmumien, gefüllten Schrumpfköpfen, Blutbrühe, Marshmallow-Geistern oder Fledermaushäppchen – können Sie die perfekte Party ausrichten. Bei den Getränken gibt es jeweils eine Variante mit und ohne Alkohol, sodass das Buch sowohl für einen Abend mit der Familie und Kindern als auch mit Freunden geeignet ist.


Autoreninformation:

Tom Grimm, Jahrgang 1972, arbeitet seit den fernen Tagen seiner Buchhändlerlehre als Autor, Übersetzer, Lektor, Redakteur, Produzent und „Mann für alle Fälle“ für die verschiedensten deutschen Unterhaltungsmedien. Neben der Literatur, dem Film, Freizeitparks, Pokerspielen, schlechten Witzen und guten Restaurants gilt seine größte Leidenschaft der Kulinarik in all ihren Varianten. Zusammen mit seiner Familie lebt der bekennende Prokrastinator und Erfinder des Bratwurst-Sushi in Lübbecke, im träge schlagenden Herzen des Wiehengebirges, wo er sich sein Zuhause u. a. mit Orks, Gremlins und Batman teilt.


Fazit:

Nicht nur für eine Halloween Party geeignet. Es sind leckere Rezepte die Kinderleicht nach zu arbeiten sind. Der Aufbau ist sehr einfach gehalten und mit einer Zutatenliste für jedes Rezept ergänzt.
Nicht so gut hat mir gefallen das der Aufbau der Gerichte in einer sehr schwachen Druckfarbe gehalten ist und man schon sehr genau hinschauen muss würde es als Fehlerquelle bei der Zubereitung sehen.
Die Bildgestaltung der Rezepte macht Lust auf mehr und regt zum Nachmachen an.


4****Sterne