Dienstag, 13. März 2018

Hin und weg-Lunchbox-Rezepte für Picknick und unterwegs




Rezension


Hin und weg Lunchbox-Rezepte für Picknick und unterwegs
von Claudia Schilling                        



Produktbeschreibung:

Gebundene Ausgabe: 350 Seiten
Verlag: AT Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 303800975X
ISBN-13: 978-3038009757


Kurzinformation:

Gesundes, abwechslungsreiches Essen für die ganze Familie geht nicht nur zuhause, sondern auch unterwegs, auf dem Schulhof, beim Picknick oder im Büro. Wie kommt man auf einer Wanderung zu seinem Lieblingsdessert? Im Büro zum gesunden Lunch? Was soll man knabbern am Strand? Und wie beschert man Kids beim Picknick
eine Geburtstagsüberraschung? Dieses Buch enthält 170 Rezepte für den Alltag auf Achse: einfach und unkompliziert, lecker und gesund und alles lässt sich gut transportieren. Als Verpackung dienen coole Retro-Lunchboxen, oft einfallsreich neugestaltet, oder selbst gemachte kreative Behältnisse, die mit langweiliger
Tupperware so gar nichts zu tun haben. So gibt es zu den Rezepten eine Menge an praktischen Tipps, cleveren Ideen und illustrierten Anleitungen zum Selbermachen, um Suppen, Salate, Küchlein und Co. praktisch und stilvoll zu transportieren. Perfekt für die nächste Wanderung, die Reise oder einen hektischen Tag im Büro.

Autoreninformation:

Claudia Schilling ist selbstständige Foodstylistin und Bloggerin. Gesunde, abwechslungsreiche Ernährung und Kreativität in der Küche werden bei ihr gross geschrieben. Sie lebt mit ihrer Familie in Basel.

Fazit:

Schwere Kost   -   nein bei weitem nicht, das Buch ist zwar nicht eines der Leichtesten aber dafür stehen ja auch eine Menge an unheimlich leckeren Rezepten drin. Wir finden für jeden Anlass das passende Rezept und auch Basteltipps für die Boxen sind in dem Buch mit drin, so kann das schöne Sommer leben in der Natur beginnen.Auf der Gartenparty ist ein Salat der optisch was hermacht ein Higligth. Die Rezepte sind alle samt leicht nachzuarbeiten und auch das vorbereiten ist kein Problem. Die Idee ist ja eigentlich nicht neu, zu Großvaters Zeiten gab es den Henkelmann um essen mit zu nehmen das Prinzip und die Umsetzung ist das gleiche.

5*****Sterne

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag liebe Carmen Brenner,

    also viel verraten tust Du, aber nicht gerade für diese Buch oder?

    Schade....ich bin kein Verfechter von Tupperware, aber ob Tupperware langweilig ist stelle ich mal dahin...aber wer mal eine verdreckte Tasche durch sein Mittagessen hatte....weiß auch möglicherweise langweilige Tupperware zu schätzen....oder?

    LG...Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karin,
      es muss nicht immer Tupperware sein. Es gibt so schöne Gläser wie zB. Schraubgläser oder auch aus Alu.

      Löschen