Mittwoch, 6. April 2016

Blogtour : Geheimnisse von Blut und Liebe

Ich freue mich euch heute auf meinem Blog begrüßen zu dürfen!


Lehnt euch zurück und lasst euch in den Zauber der Schenke " Zum Silber Mond"entführen !




                                                                                      Bildquelle aus dem Internet


So könnt die Schenke zu seiner Zeit ausgesehen haben.





Zu jener Zeit wurde die Schenke von einem Ehepaar bewirtet, sie waren mit dem großen Glück gesegnet  zwei gesunde Kinder ihr Eigen nennen zu dürfen Elody und Maria. Elody ist die jüngere der beiden und begleitet eine nicht unerhebliche Rolle in der Geschichte. Wie es zu jener Zeit üblich war passten die älteren Kinder auf die jüngeren auf und so blieb der damals etwa 3 jährigen Maria nichts anderes übrig als sich um ihre quengelnde noch im Säuglingsalter befindlichen Schwester zu kümmern so gut es eben ging.
Die Mutter musste in der gut besuchten Schenke mithelfen und so blieb ihr immer nur mal ein kurzer Moment um nach den Kindern zu sehen.
Die Schenke mit ihrer beschauliche Lage war gut zu Fuß und Pferd zu erreichen, in ihrem großen verwinkelten Garten wuchsen allerlei Kräuter für den täglichen Bedarf . Den Kindern war es auch in späteren Jahren nicht gestattet sich alleine aus dem Haus zu begeben, zu groß war die Gefahr durch Betrunkene Gäste. Die Wirtsstube war gut besucht und die Wirtsleute hatten eine Menge Arbeit, so dass ihre Kinder den größten Teil des Tages sich selbst überlassen waren.
Bei einem großen Brand blieb die Schenke verschont, was zu dieser Zeit schon großes Glück war.
Auf einer der Seite, die das Grundstück umgab wuchs eine Brombeerhecke so das sie als Sichtschutz und  Eingrenzung des Stückes dient. Diese Büsche werden zu einer anderen Zeit für einen Hauch von Magie sorgen.
Viele Jahre hat diese Schenke nun Liebe, Leid und Elend gesehen, mancher Gast hat hier schon Vergessen gesucht und seinen letzten Heller gegeben und doch ist sie fast in Vergessenheit geraten .  Die Schenke "Zum Silber Mond". Eines Tages findet eine junge Frau, mitten in einem Stadtpark die sonst immer so gut verborgene Pforte durch die dornige Brombeerhecke und gelangt in den Garten der Schenke. Dort erlebt sie unglaubliches. Ist es Wirklichkeit? Träumt sie oder phantasiert sie?  Sie findet sich in einer Welt wieder die es so nicht geben kann. Als sei die Zeit stehen geblieben. An den Wänden hängen eine menge Kohlezeichnungen die alle ein und die selbe Person zeigen.  Die Einrichtung wie von Hunderten von Jahren, nach einigen Überlegungen wähnt sie sich in eine angesagten Szenelokal. Sie setzt sich auf eine Bank in der Ecke des Schankraumes und wartet.
Nach kurzer Zeit nickt sie ein.

Hier möchte ich nun meine Schilderung der Schenke beenden, den ich möchte euch noch die Möglichkeit geben selber noch etwas über die Schenke heraus zu finden.

Meine Frage an euch:  Könnt ihr euch vorstellen das es in unserer Zeit noch so ein Verstecktes Plätzchen in einer Stadt gibt?
Auf eure Antworten bin ich gespannt!            


Je öfter ihr unsere Fragen beantwortet, umso mehr Lose könnt ihr sammeln und habt dann höhere Chancen.
Gewinnspielregeln:
✩ Seid über 18 Jahre alt oder habt die Erlaubnis eurer Eltern.
✩ Nach Ablauf des Gewinnspiels können wir euch im Falle des Gewinns eine Email senden. Hierfür müsst ihr uns eure E-Mail-Adresse hinterlassen.
✩ Wir übernehmen keine Haftung und es gibt keinen Ersatz falls das Paket verloren geht.
✩ Der Gewinn wird nicht bar ausgezahlt.
✩ Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
✩ Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.
✩ Das Gewinnspiel endet am 12.04.2016 23:59 Uhr. Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt schnellstmöglich.




Kommentare:

  1. Guten Morgen :-),

    Man sieht diese kleine Schenke förmlich vor sich aufgrund der Beschreibung und JA ich denke es gibt noch solche verborgenen kleinen Schätze auf der Welt, man muss sie nur sehen können bzw. wollen!!!! Die meisten Menschen wollen ja heute nur noch in Inkneipen etwas erleben ansonsten ist man nicht on top :-/. Ich persönlich kann dies gar nicht nachvollziehen, denn mir ist ein kleiner Ort mit ganz viel Charme viel, viel lieber und meist dadurch auch von den "richtigen" Personen besucht, die mit einem selbst auf der selben bzw. einer ähnlichen Wellenlänge schwimmen.

    ganz liebe Grüße
    Amelie S.

    AntwortenLöschen
  2. Guten morgen,

    Danke für den Beitrag.
    Also ich denke es wäre möglich. Es wird heutzutage schon vieles entdeckt, die Jahrhunderte verborgen waren. Warum keine Schenke?
    Lg Stefanie

    AntwortenLöschen
  3. Hallo :)

    Dein Bericht über die Schenke hat mir sehr gut gefallen, geheimnisvoll und das macht es sehr interessant für mich.
    zu deiner Frage: ja ich kann mir schon vorstellen, dass es irgendwo noch so ein verstecktes Plätzchen gibt. Bei uns gibt es auch so ein Gewölbe, nennt sich Moritzburg Keller und ist in früherer zeit vielleicht auch mal so eine Schenke gewesen, wer weiß das schon. Die Saale fließt daran vorbei und wer weiß, vielleicht gibt es da auch noch eine versteckte Pforte :)
    Hab einen schönen Tag
    LG Kathrin
    kctkathi@aol.com

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    das kann ich mir in unserer heutigen Zeit eigentlich nicht mehr vor stellen.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    vorstellen kann ich mir das nicht, doch man weiß ja nie.

    GLG Christine

    AntwortenLöschen
  6. Ja, es gibt solche Orte :) Manchmal findet man sogar einen und es fühlt sich dann an, wie eine Mischung aus Gruselig und wunderschön.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    vielen Dank für deinen interessanten Beitrag.

    Ich kann mir schon vorstellen, dass es so einen versteckten Ort noch irgendwo gibt. Es wird immer etwas neues gefunden. Und wenn man gezielt danach sucht, findet man vielleicht auch so einen Ort.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
  8. Es gibt noch viele solcher Orte. Auch bei uns in der Gegend gibt es einige Felsenkeller. Ich finde solche Räume total schön. Man geht hin und fühlt sich wie im Mittelalter.
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  9. Nein, ich denke nicht. Heutzutage ist alles so offen und jeder kann alles rauskriegen, daher kann ich es mir nicht vorstellen.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  10. Hey :)
    Ich glaube schon das es noch viele solcher Orte gibt, die man noch nicht entdeckt hat. Und wenn man versucht sie zu finden, findet man ja vielleicht auch so ein Ort.
    Liebe Grüße Shuting :)

    AntwortenLöschen
  11. Oh jaich kann mir vorstellen , dass es solchen Ort heute noch gibt.
    Ich liebe es in Fantasyn abzutauchen und manchmal sehe ich mich im Traum an so einem geheimnisvollen Ort.

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,

    ich glaube schon noch daran, dass es so was gibt, vor allem da es einfach eine schöne Vorstellung wäre ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,

    ich glaube daran dass es so einen Platz gibt, die Vorstellung alleine daran ist schon toll :)

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,

    ja ich denke schon, dass es sowas immer noch gibt.

    Lg Bonnie

    AntwortenLöschen